Coffee Maker Lizenz

Wer DRINGEND Kaffe braucht und sich traut….

 in 7 Schritten zum Wachmacher

 So gehts:

  1.  Kaffekanne drunterstellen
  2. Messbecher Kaffee vollmachen
  3. In den vorbereiteten Filter, der im Behälter eingesetzt wurde :-), einfüllen
  4. Messbecher mit 2 Liter Wasser füllen
  5. Wasser oben in die Kaffemaschine füllen
  6. Kaffefilterhalter in dei Führung einschieben bis Anschlag
  7. Kaffeemaschine einschalten

 ACHT. Kollegen Bescheid sagen „Kaffee läuft“

Datensicherung mit backup2l – Teil 1

Keiner will Daten sichern. Jeder will im Falle eines Verlusts, seine Daten wieder haben. Auch die Daten des Testlabors müssen gesichert werden. Das soll möglichst voll automatisch geschehen. In diesem Teil geht es erst einmal darum die passende Backup-Lösung zu installieren und grob einzurichten. „Datensicherung mit backup2l – Teil 1“ weiterlesen

Produktinformationsmanagement (Product Information Management – PIM)

Informationen zu Produkten liegen oft weit verstreut auf unterschiedlichen IT-Systemen. In der Praxis bekommen die Händler die Rohdaten von Ihren Lieferanten, die dann für die unterschiedlichen Vertriebskanäle aufbereitet werden müssen. Oft müssen zu dem noch eigene Produktbeschreibungen und Bilder angefertigt werden. Die eventuell vorhandene Warenwirtschaft bietet zwar die Möglichkeit dort Artikel mit den notwendigen Informationen anzulegen. Von einem Produktinformationsmangement-System sind diese in der Regel weit entfernt. „Produktinformationsmanagement (Product Information Management – PIM)“ weiterlesen

Einrichten Home Office – Teil 2

Der Anwender Susan Meier braucht noch ein Werkzeug für den Remote Desktop Support für die Mitarbeiter der kleinen Musterfirma. Damit sind aber noch nicht alle administrativen Arbeiten erledigt. Auch der direkte Zugriff per SSH auf den Server NAS1 muss vom Home Office gewährleistet sein. Und zum Schluss richte ich noch einen administrativen Benutzer in WordPress für Frau Meier ein. „Einrichten Home Office – Teil 2“ weiterlesen

Warum will man mich auf E-Commerce Facebookgruppen und Kaffeefahrten immer verarschen!

E-Commerce ist definitiv nichts für Warmduscher und Schwiegermutter Blumen vorbei Bringer. Das in der deutschen E-Commerce-Szene 10 von 100 keine Ahnung von Prozentrechnung haben, was mehr als 17 % sind, ist auch nicht neu. Und schaue ich mich zwischen Privat Label, FBA und Dropshipping Gelaber um, werde ich den Eindruck nicht los, als wenn dort nur geistige Tiefflieger im Namen von wem auch immer unterwegs sind. Werfe ich mal einen Blick auf diese selbsternannten Multi-Channel-Rockstars. „Warum will man mich auf E-Commerce Facebookgruppen und Kaffeefahrten immer verarschen!“ weiterlesen

Patchday – Sch… Windows Zwangs-Update!

Es gibt viele Gründe warum ein Update auch mal schiefgehen kann. Nicht immer muss es sich hierbei gleich um ein fehlerhaftes Update vom Hersteller handeln. Das kommt seltener vor, als viele das subjektiv wahrhaben möchten. Diese Woche greife ich aktuell einen Post von Reinhard Goy, auch als Doc Goy bekannt, auf. Aus diesem Post hat sich eine der klassischen Diskussionen für solche Fälle entwickelt. „Patchday – Sch… Windows Zwangs-Update!“ weiterlesen

IT-Servicekatalog und der Weg dorthin

Die meisten Online-Händler haben auch nach eigener Aussage keine Ahnung von Computern. Das verwundert um so mehr, als gerade diese Branche wie fast keine andere von einer fast perfekt geschmierten IT-Infrastruktur abhängig ist – sollte man eigentlich glauben! Als ich noch aktiv in der Branche unterwegs war, wurde ich oft eines Besseren belehrt. In keiner anderen Branche liegen Anspruch und Realität so weit auseinander, wie bei kleinen und mittleren Online-Händlern. Und bei den IT-Dienstleistern in der Branche sieht es in der Regel auch nicht besser aus. „IT-Servicekatalog und der Weg dorthin“ weiterlesen

Einrichten Home Office – Teil 1

Frau Susan Meier übernimmt die administrativen Aufgaben im Testlabor. Diese soll sie remote von zu Hause aus durchführen. Damit Sie Ihre Aufgaben effektiv wahrnehmen kann, braucht sie einen geeigneten Arbeitsplatz und den Zugriff auf die internen Ressourcen der kleinen Firma. Hier zeige ich, wie alles sauber eingerichtet wird. „Einrichten Home Office – Teil 1“ weiterlesen

Review Februar 2018

Nicht immer klappt alles so, wie man es sich wünscht und erwartet. In dieser Situation muss man zwischen Nutzen und Aufwand abwägen und entscheiden wie es weiter geht. Ideal macht man so etwas in einem Testlabor und nicht in der produktiven Umgebung. Und damit steige ich gleich in den Rückblick für den Monat Februar ein. „Review Februar 2018“ weiterlesen

Einrichten der Benutzerkonten und Arbeitsplätze im Testlabor

Das Testlabor braucht Test-Anwender, auch Crash Test Dummys genannt. Bitte hier nicht mit dümmster anzunehmender User, kurz DAU, verwechseln. Mithilfe der Crash Test Dummies wird im Testlabor die spätere produktive Arbeitsumgebung des DAUs entwickelt. Darüber hinaus dienen Sie zum Testen der vorhandenen Dienste des Testlabors. Mache ich also an die Arbeit und lege meine Testlabor-Anwender an. „Einrichten der Benutzerkonten und Arbeitsplätze im Testlabor“ weiterlesen