Amazon Dash Button und ein wenig Kopfkino – Scheiße gelaufen.

Mark Steier hat heute auf seinem Blog Wortfilter.de einen doch lesenswerten und interessanten Beitrag zum Thema Amazon Dash Button veröffentlicht. Nun greife ich mal den „Hype“ auf und lasse mal ein bisschen das Kopfkino spielen. Also jeder mag von dem Knopf halten was er will, aber ich habe mir dazu so meine eigenen Gedanken über Fug und Unfug des kleinen Knopfs gemacht. Mal ganz unabhängig ob das Ding rechtlich okay oder eine ökologische Katastrophe ist.

amazon-de-dash-button-kindle-shop-haushalt-buero-drogerie-koerperpflege-beauty-haustiere-und-mehr-mozilla-firefox_087

Eigentlich, und das habe ich schon in Marks Facebook-Gruppe getan, möchte ich zu dem ganzen Thema zwei Punkte anmerken. Der Dash Button bringt mir nicht die Bohne, wenn ich auf dem Scheißhaus sitze und feststelle das ich gerade das letzte Stück Papier von der Rolle genommen und noch nicht angefangen habe mir den Allerwertesten damit abzuwischen. Das Klopapier ist alle und selbst der schnellste Lieferservice bringt mir nichts, ich sitze fest. Also den Dash Button neben dem Klopapier-Spender zu befestigen, ist keine so gute Idee.

Preis: Derzeit nicht verfügbar
Schauen wir uns die Geschichte mit dem Klopapier mal aus der Sicht von Amazon oder eines seiner Marktplatzhändler an. Ich spüle das beschissene Papier nicht durch die Kanalisation in Richtung Kläranlage, sondern ich hebe es schön säuberlich auf. Rein rechtlich habe ich in diesem Fall ein Rücktrittrecht vom Kaufvertrag von genau 12 Monaten und 14 Tagen. Ich kann mein Scheißpapier also nach 12 Monaten zurückschicken, vom Kaufvertrag zurück treten und meine Kohle wieder verlangen. Scheiße gelaufen, würde ich jetzt an dieser Stelle sagen.

Wer jetzt glaubt, da ist die Fantasie mit mir durchgegangen, kann gerne auf Shopbetreiber.de nachlesen. Unter Widerrufsrecht steht wunderschön:

Da er nicht über das Widerrufsrecht belehrt wird, steht ihm ein Widerrufsrecht mit einer Frist von einem Jahr und 14 Tagen ab Lieferung zu.

Ich sehe mich schon auf dem Lokus sitzen und die bekannte Stimme aus dem Navigationsgerät eines Daimlers klärt mich lustvoll stöhnend über mein Widerrufsrecht beim betätigen des Dash Buttons v2 auf. Eigentlich wolle ich auf das stille Örtchen gehen, aber nirgendwo hat man in der Welt des eCommerce 4.0 mehr seine Ruhe – aus der Traum.

2 Gedanken zu „Amazon Dash Button und ein wenig Kopfkino – Scheiße gelaufen.“

  1. Kannst du machen, musst du aber damit rechnen, dass du (außer Hinversandkosten) nichts wiederbekommst, da der Verkäufer (also Amazon) bei einer Nutzung, die über einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren notwendigen Umgang hinausgeht (hier ja eindeutig der Fall, da es in der Tat ja benutzt wurde, wofür es ursprünglich gekauft war :-D ) das Recht hat, einen entsprechenden Wertersatz geltend zu machen.

    … so what?! DEN Spaß war das ja wohl eindeutig „wert“. Genaugenommen war der sogar gratis! :-D :-D :-D

  2. Als ich die Story am Mittagstisch meiner 78jährigen Mutter ohne Bezugspunkte zum Internet erzählte, konnte die sich schon nicht mehr vor Lachen.

    Es gibt die Dinge die sind Okay. Bei manchen Dingen sollte schon der gesunde Menschenverstand einen daran hindern, den Unfug mitzumachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.