Apache Webserver für Odoo konfigurieren

Anwender haben ein Problem mit IP-Adressen. Noch größer wird es, wenn die URL ungefähr so lautet: http://192.168.1.105:8069. Das kann sich Blödchen im Backoffice oder der Lagerhirni definitiv nicht merken. Viel schlimmer ist aber, das unsere Kunden den Shop nie finden werden. Also richten wir die Odoo-Installation so ein, das wir sie über die Domain http://contoso.local auch erreichen können.

Wie in der Einleitung schon gesagt, müssen wir die Odoo-Installation auf dem Server INET über die IP-Adresse und den Port aufrufen. Das wollen wir jetzt ändern.

Odoo Anmeldebildschirm
Odoo Anmeldebildschirm

Als erstes melden wir uns über die Bash am INET-Server über seine IP-Adresse an und aktivieren mit folgenden Kommando den Apache Proxy. Den brauchen wir für die Port-Umleitung von Port 8069 (Odoo) auf Port 80.

a2enmod proxy proxy_http
a2enmod proxy proxy_http

Anschließend starten wir mit dem folgenden Kommando den Apache Web-Server neu.

Apache2 restart
Apache2 restart

Im nächsten Schritt legen wir für unsere Domain eine conf-Datei unter /etc/apache2/sites-available/ an.

contoso.local.conf
contoso.local.conf

In diese Datei fügen wir jetzt folgenden Code-Schnipsel ein.

Anschließend speichern wir die Datei mit STRG+O und beenden den Editor mit STRG+X.

contoso.local.conf VirtualHost *:80
contoso.local.conf VirtualHost *:80

Jetzt aktivieren wir die Änderungen mit folgenden Befehl.

a2ensite contoso.local.conf
a2ensite contoso.local.conf

Anschließend müssen wir den Apache Web-Server einmal neu laden.

Apache2 reload
Apache2 reload

Damit unser Server auch die IP-Adresse richtig auflösen kann, müssen wir die Datei hosts noch anpassen.

/etc/hosts
/etc/hosts

Hier fügen wir folgende Zeile ein.

Anschließend die Datei hosts mit STRG+O speichern und mit STRG+X schließen.

/etc/hosts
/etc/hosts

Jetzt können wir schon unsere Odoo Webseite unter unserer Domain, z.B. contoso.local, erreichen.

Odoo Anmeldebildschirm
Odoo Anmeldebildschirm

Damit wir unsere Domain auch unter dem sicheren Protokoll https erreichen, müssen wir dieses jetzt in Apache aktivieren. Dazu geben wir folgenden Befehl ein.

a2enmod ssl
a2enmod ssl

Anschließend öffnen wir nochmals die Konfigurationsdatei für unsere virtuelle Domain.

contoso.local.conf
contoso.local.conf

Hier fügen wir am Ende folgenden Code-Schnipsel ein.

Die Zertifikate sind die gleichen, die ich schon beim Einrichten des Mail-Servers verwendet habe. Wir speichern das ganze wieder mit STRG+O und schließen die Datei mit STRG+X.

contoso.local.conf VirtualHost *:443
contoso.local.conf VirtualHost *:443

Jetzt starten wir unseren Web-Server mit folgendem Befehl neu.

Apache2 restart
Apache2 restart

Anschließend können wir Odoo über die Adresse https://contoso.local aufrufen.

Odoo - Diese Verbindung ist nicht sicher
Odoo – Diese Verbindung ist nicht sicher

Bei selbst signierten Zertifikaten müssen wir in Firefox eine Ausnahme hinzufügen.

Odoo - Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen
Odoo – Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen

Und schon sind wir auf den Anmeldeseite.

Odoo Anmeldebildschirm https
Odoo Anmeldebildschirm https

Eine Sache fehlt hier noch. Sobald wir uns angemeldet haben, sind wir in Odoo wieder mit unter http im System. Hier braucht es noch eine dauerhafte http -> https-Weiterleitung, die ich noch nachliefern werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.