Nur ein paar Gedanken zum Thema sponsored Post

Ich habe gestern eine Anfrage für einen sponsored Post erhalten. Prinzipiell bin ich für solche Anfragen offen. Als Blogger will man ja auch irgendwann von seinem Blog leben können und bei Fashion, DIY und Reisebloggern ist so etwas gang und gäbe. Die Anfrage ist deshalb so verlockend für mich, da ich hier freie Hand bekommen soll und ein Produkt kritisch bewerten soll. „Nur ein paar Gedanken zum Thema sponsored Post“ weiterlesen

Anpassungen am Blog

Wer die letzten zwei Tage regelmäßig zu Besuch war, wird es gemerkt haben. Ich habe ich kräftig im Hintergrund gearbeitet und das am offenen Herzen und ohne den Blog in eine Narkose zu versetzen. Das ganze war schon längere Zeit mehr als Überfällig. Quasi in Vorbereitung dazu habe ich zwei eigene Seitentypen quasi aufgelöst und und damit in die ewigen Jagdgründe geschoben. Damit bin ich aber noch lange nicht fertig. „Anpassungen am Blog“ weiterlesen

Zwei Blog-Projekte und das parallel?

Gestern habe ich Roberts Blog durch seinen Kommentar in meinem gefunden. Wie viele andere Blogger hat er auch mehr als ein Projekt auf dem er bloggt. Ich habe mich bis eher dagegen gesträubt meine Inhalte auf zwei unterschiedlichen Domain zu veröffentlichen. Und wenn Frau oder Mann das ganze noch professionell betreiben will, dann dürfte es mit der Zeit ziemlich knapp werden. Und trotzdem ziehe ich gerade einen zweiten Blog hoch – Wozu eigentlich? „Zwei Blog-Projekte und das parallel?“ weiterlesen

WordPress – Antispam Bee und Simple Lightbox einrichten

Noch bevor die ersten realen Leser den neuen Blog über Google gefunden haben, sind schon die Kommentar-Spammer auf diesen aufmerksam geworden und versuchen auch gleich Ihren Kommentar-SPAM hier unter zu bringen. Um mir Aschenblödel die Arbeit beim Sortieren der guten Kommentare von den schlechten zu erleichtern, verwende ich das Antispam Bee Plugin. Bei der Gelegenheit richten wir auch gleich das Plugin Simple Lightbox ein, mit dem wir die Beitragsbilder im Vollformat als Lightbox anzeigen können. Also machen wir uns an die Arbeit. „WordPress – Antispam Bee und Simple Lightbox einrichten“ weiterlesen

WordPress – Der erste eigene Beitrag

Bloggen bedeutet in regelmäßigen Abständen Inhalte auf einer Internetseite zu veröffentlichen. Dieser Inhalte sind meistens in der persönlichen Perspektive geschrieben. Wie ein bestehenden Beitrag in unserem Blog angepasst wird, habe ich schon in diesem Beitrag beschrieben: https://schaemicon.de/tutorial/hello-world-den-ersten-beitrag-in-wordpress-ueberarbeiten/. Nun wollen wir unseren ersten eigenen Beitrag in WordPress verfassen, mit eigenen Bildern ausstatten und auch etwas formatieren. „WordPress – Der erste eigene Beitrag“ weiterlesen

WordPress Benutzer-Verwaltung

Im letzten Tutorial habe ich mich mit dem Anpassen des ersten Beitrags in WordPress „Hello World“ befasst. Im nächsten Schritt würden wir jetzt unser erstes Plugin installieren All-in-One-SEO. Das habe ich in dem verlinkten Tutorial schon abgehandelt, darum spare ich mir hier jetzt die doppelte Arbeit. Hier zeige ich wie wir unser Profil etwas aufmotzen und einen Gravatar über wordpress.com unserem Profil hinzufügen. „WordPress Benutzer-Verwaltung“ weiterlesen

Hello World – Den ersten Beitrag in WordPress überarbeiten

WordPress ist installiert und mal schon ganz grob konfiguriert. Mit der Installation von WordPress wurden auch schon eine Muster-Seite und ein Muster-Blog-Beitrag mit dem Titel „Hello World“ angelegt. Dieser Artikel ist so etwas wie eine Anspielung auf quasi das „erste“ Programm, was jeder Programmierer einmal geschrieben hat. Hallo Welt, hier bin ich. Und diesen Artikel werden wir jetzt etwas bearbeiten und dabei die nächsten Funktionen von WordPress kennen lernen. „Hello World – Den ersten Beitrag in WordPress überarbeiten“ weiterlesen

Die erste Seite mit WordPress erstellen – Das Impressum

Als Blogger hat man eigentlich nur die Zeit für einen Blog. Einen zweiten Blog regelmäßig mit Inhalten zu füllen, grenzt für mich schon an Wahnsinn und Selbstüberschätzung. Für diese Reihe an Anleitungen könnte ich auch eine lokale Test und Entwicklungsumgebung mir einrichten und die ganzen Screenshots dort produzieren. Schöner ist es aber, wenn ihr die Fortschritte quasi Live verfolgen und euch auch die Ergebnisse auf einer Domain betrachten könntet. Bis jetzt habe ich auf https://shitcon.de WordPress installiert und für HTTPS konfiguriert. Jetzt wollen wir die ersten Inhalte Online stellen und das ohne diesen Comming Soon Quatsch. „Die erste Seite mit WordPress erstellen – Das Impressum“ weiterlesen

WordPress unter Pleskdesk installieren und konfigurieren

Ein Blog ist ein sehr dynamisches Projekt, das auch kein Ende kennt. Und WordPress ist so leicht zu installieren, dass selbst der Dümmste anzunehmende User (DAU) dieses auch kann. Und wer glaubt, selbst dazu zu dumm zu sein, kann sich immer noch einen fertigen Blog unter wordpress.com einrichten und dort sofort mit dem Bloggen loslegen. Und noch bevor wir uns eine lokale Entwicklungsumgebung auf dem eigenen Rechner zulegen, installieren wir uns WordPress schon mal auf unserem Webspace. Bei den Wald und Wiesen Hosting-Anbietern gibt es dafür sogar vorgefertigte Skripte, die das Kopieren der Programmdateien und einrichten des Content Management Systems für uns übernehmen. Ich zeige wieder hier exemplarisch am Beispiel der Verwaltungskonsole Pleskdesk, wie WordPress installiert wird und anschließend auch konfiguriert wird – schließlich wollen wir ja alle sicher surfen. „WordPress unter Pleskdesk installieren und konfigurieren“ weiterlesen