Dienstag, 5. Juni 2016 – Alternativlos Odoo

Den Widerspruch gegen die Facebook AGBs auf die Pinnwand zu posten, ist so effektiv und sinnvoll, wie nach dem ungeschützten Sex “nicht schwanger werden” zu brüllen. In seiner Facebook-Gruppe auf die Pinnwand zu schreiben, das seine Warenwirtschaft eigentlich Müll ist, macht genauso wenig Sinn. Es gibt tatsächlich Alternativen zu JTL-Wawi.

2016-07-05 17_21_53-Apps - Odoo

Konnten die kleinen Komplettanbieter inklusive Kasse und Warenwirtschaft in der Vergangenheit wirklich Punkten? Sind Sozial Media Plattformen verlässliche Indikatoren für ein Ranking der Shopanbieter? Sind solche Charts überhaupt sinnvoll?

Mal ganz ehrlich, wenn ich so was wie das Ranking der Shopanbieter auf dem eCommerce Blog von Dietmar Hölscher lese, kann ich mir das Lachen kaum verkneifen. Sorry, aber für mich ist das einfach nur Müll – PUNKT. Solche Blogbeiträge sind wohl Lückenfüller für Google. Noch mehr daneben gegriffen hat dann auch gleich mal JTL auf seiner Facebook-Seite und sich gleich inklusive Backlink bedankt. Rein fachlich gesehen, gehört gerade JTL zu den Verlierern der letzten 9 Monate, da auch die neue Wawi 1.0 weit hinter den Erwartungen zurück geblieben ist und für die anvisierten Zielgruppen schon mal gleich gar nicht in Frage kommen würde.

Als Unternehmer kann ich mir natürlich eine Eisenkugel an Bein binden. Ich muss mich aber anschließend nicht wundern, wenn meine Bewegungsfreiheit und Agilität dadurch massiv eingeschränkt wird. Gerade jetzt werden Systeme benötigt, die sich schnell und unkompliziert an Veränderungen im Markt anpassen lassen und immer optimal die neuen Geschäftsprozesse abbilden können. Wie ich schon gestern erwähnt habe, sind da Eierlegende Wollmilchsäue der komplett falsche Ansatz.

Es spielt auch keine Rolle, wie diese Dienste, Anwendungen, Lösungen dem Unternehmen bereitgestellt werden. Ob nun als public, privat oder hybrid Cloud-Lösung spielt für das Unternehmen keine Rolle. Eine Lösung wird nicht dadurch besser, dass Sie über die Cloud dem Unternehmen serviert wird. Eine Lösung ist dann gut, wenn Sie eine Aufgabe perfekt kann und sich mit flexibel und ohne großen Aufwand mit anderen Lösungen kombinieren zu einer funktionierenden Gesamtlösung kombinieren lässt. Quasi viele kleine Apps die wie beim Puzzel ein Gesamtbild ergeben. Das Unternehmen setzt nur die Apps ein, die es auch wirklich für die Abwicklung seiner Geschäftsprozesse benötigt.

Ja es gibt auch andere Produkte als die JTL-Wawi für den Multi-Channel-Versandhandel. Das von Dietmar Hölscher noch nicht beachtete Odoo (vormals OpenERP) ist der Lösung der JTL-Software GmbH um Lichtjahre voraus. Zum Standardfunktionsumfang gehören:

  • Kundenverwaltung (Interessenten, Chancen, Aktivitäten)
  • Projektmanagement (Projekte, Aufgaben)
  • Lagerbestandsverwaltung (Inventory, Logistics, Warehousing)
  • Material- und Ressourcenplanung (Produktionsaufträge, Stücklisten, Arbeitspläne)
  • Verkaufmanagement (Angebote, Aufträge, Rechnungen)
  • Point of Sale (Touchscreen-Oberfläche für Shops)
  • Diskussion (Diskussionen, Mailinglisten, Neuigkeiten)
  • Abwesenheitsverwaltung (Urlaubs-, Versetzungs- und Abwesenheitsanfragen)
  • Abrechnung (Rechnungen versenden und Zahlungen überwachen)
  • Buchhaltung und Finanzen (Finanz- und analytische Buchhaltung)
  • Ticketsystem (Support, Bugtracker, Helpdesk)
  • Notizen (Haftnotizen, Zusammenarbeit, Memos)
  • Webseiten Baukansten (Erstellen Sie Ihre Firmenwebseite)
  • eCommerce (Verkaufen Sie Ihre Produkte online)
  • Beschaffung (Beschaffungsaufträge, Wareneingang, Lieferantenrechnungen)
  • Mitarbeiterverzeichnis (Stellen-, Abteilungs-, Mitarbeiterdetails)
  • Zeiterfassung (Zeiterfassungen, Anwesenheiten, Tätigkeiten)
  • Personalbeschaffung (Jobs, Rekrutierung, Bewerbungen, Bewerbungsgespräche, Fragebögen)
  • Spesenkontrolle (Spesenaufträge, Abrechnung)
  • Pinnwände (Create your custom dashboard)
  • Umfrage (Erstellen von Umfragen, sammeln von Antworten und drucken von Statistiken)
  • Massenmail Kampagnen (Entwerfen, senden und verfolgen von E-Mails)
  • Mittagessen (Essenbestellung, Mahlzeiten, Essen)
  • Inventar (Equipments, Assets, Internal Hardware, Allocation Tracking)
  • Kalender (Persönlicher & gemeinsamer Kalender)
  • Online Veranstaltungen (Planen, Offerieren und Verkaufen von Events)
  • Blogs (News, Blogs, Ankündigungen)
  • Folien (Teilen und veröffentlichen Sie Videos, Präsentationen und Dokumente)
  • Forum (Forum, häufig gestellte Fragen, Fragen und Antworten)
  • Fuhrparkverwaltung (Fahrzeuge, Leasing, Versicherungen, Kosten)
  • Webseite Live Chat (Live Chat mit Besuchern und Kunden)
  • Verwaltung von Reparaturen (Repair broken oder damaged products)

Und dann gibt es noch eine große Anzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Erweiterungen wie einen Amazon-Connector für einmalig 400 € ohne Nebenkosten und Nebenwirkungen. Hallo was kann dagegen die JTL Wawi? Also auf nach Odoo, wo immer das liegen mag!

 

4 Gedanken zu „Dienstag, 5. Juni 2016 – Alternativlos Odoo“

  1. Dem kann ich nur zustimmen. Wir sind gerade dabei von JTLwawi auf Odoo zu migrieren. JTLwawi ist für ein international ausgerichtetes Unternehmen eine Einbahnstraße. Das JTL mit der neuen Version noch nicht einmal den UTF-8 Zeichensatz unterstützt ist vollkommen daneben. JTLwawi hat für uns den “Abschuss” erhalten weil wir unsere Produkte auch in russisch und griechisch anbieten wollten. Die benötigten Zeichensätze werden von JTLwawi nicht unterstützt. Der Witz dabei; man kann in JTLwawi z.B. griechisch als weitere Sprache installieren. Die Artikeltexte können aber nicht angezeigt werden weil eben kein UTF-8 Zeichensatz vorhanden ist. Völlig unverständlich war auch das es vollkommen ignoriert wird das es z.B. auch vorkommt das man JTLwawi in seiner ausländischen Niederlassung einsetzen will. Wir haben deshalb angefragt ob es eine Version mit englischer Administration gibt. Fehlanzeige – ist nicht geplant und wird auch nicht geplant. Dazu ein JTL Forumseintrag: “Bevor JTL eine englische Version herausgeben wird haben die Mitarbeiter eher schon Deutsch gelernt”.
    Mich ärgert einfach die Ignoranz dieser Firma und das wir vor 5 Jahren auf das falsche Pferd gesetzt haben!

    1. Hallo Herr Lippertz,

      vielen Dank für Ihren aufschlussreichen Kommentar. Ich habe heute Morgen mal den Buschfunk angeworfen und zum Thema Mehrsprachigkeit die Aussage erhalten, dass der Quellcode der Wawi zuerst nach C# (C-Sharp) portiert wird bevor das Thema Mehrsprachigkeit, und somit auch das Problem mit UTF-8 als Zeichensatz in der Datenbank, angegangen wird.

      Bis wann die Umstellung bei JTL vollzogen ist, darüber kann und werde ich keine Aussage treffen. JTL dürfte hier aber mit Nachdruck daran arbeiten. Ein Wachstum auf dem Deutschen Markt für eCommerce-Lösungen dürfte kaum noch zu realisieren sein und somit muss JTL seine Lösung internationalisieren.

      Gruß Michael Schäfer

  2. Hallo Herr Schäfer,

    wir suchen einen Integrator der bereits JTLwawi Datenbestand in Odoo 8 exportiert hat (inkl. komplette Auftragshistorie).

    Gibt es Erfahrungen dazu?

    Gruß R. Lippertz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.