Donnerstag 17. März 2016 – SQL Server loves Linux

Das Wetter ist eigentlich viel zu schön um schon Morgens ins Büro zu fahren. Die Sonne scheint und ich werde den ganzen Tag wieder vor der Kiste sitzen. Egal. Der Job nimmt auf das Wetter keine Rücksicht und so komme ich wenigstens mit guter Laune ins Büro und die Fahrt dort hin nutze ich gleich um diese Zeilen für den Blog zu schreiben. Viel habe ich diesen Monat noch nicht geschrieben und die Zielsetzung ist ja, jeden Tag einen Beitrag hier zu veröffentlichen. Dabei gibt es viel zu berichten.

Nicht unbedingt überraschend, aber doch ein Paukenschlag, ist die Ankündigung von Microsoft seinen neuen SQL Server 2016 auch unter Linux laufen zu lassen. Ob dies auch für die kostenfreie Express-Edition gilt, habe ich aus den dazu veröffentlichten Beiträgen nicht entnehmen können. Sollte das der Fall sein, ergeben sich hier völlig neue Möglichkeiten. Dazu passt auch die Aussage von Microsofts Ex-SEO Steve Ballmer „Linux ist kein Krebsgeschwür mehr.“ Auch wenn der SQL Server 2016 erst im Sommer nächsten Jahres erscheinen wird, lässt sich daran sehr gut erkennen, dass sich auch Microsoft vom der Doktrin der heterogenen Systemlandschaften verabschiedet hat. Meine Entscheidung schon jetzt meinen Server auf Linux umzustellen, ist der richtige Schritt für die Zukunft. Ob dort dann auch der SQL Server 2016 oder .NET zum Einsatz kommt, mag ich mal offen lassen.

SQL Server Loves Linux

Weitere Informationen gibt es hier:

https://www.microsoft.com/en-us/server-cloud/sql-server-on-linux.aspx

https://blogs.microsoft.com/blog/2016/03/07/announcing-sql-server-on-linux/

Apropos SQL Server – Hat mich heute wieder etwas geärgert:

Error while enabling Windows feature: NetFx3, Errode – 2146498298, Please try enabling Windows Feature: NetFx from Windows management tools and then run setup again.

Rüdiger hätte jetzt das ganze gelesen und den Text mühsam in den Google Translater gehämmert. Bis Rüdiger den Text übersetzt hat, habe ich schon die Eingabeaufforderung geöffnet, parallel dazu Google nach NetFx3 durchsucht und in der Kommandozeile einfach mal das Kommando

rein gehackt. Wenn sich jetzt noch im Laufwerk D die Windows Server 2012 Installationsmedien befinden, rennt die Installation von Netfx in der Konsole durch und nach einem Reboot (tut immer gut) lässt sich auch der SQL-Server fehlerfrei installieren.

Gestern habe meine Dokumentation zur Installation und Konfiguration von Samba unter Ubuntu 14.04 LTS online gestellt. Klar gibt es hier eine Menge guter Anleitungen im Netz, bei denen ich mich auch für meine Installation und Konfiguration bedient habe. Eine weitere kann nicht schaden und ist bei mir nur der Vollständigkeit halber auf der Seite gelandet. Noch hege ich nicht den Anspruch ein Linux-Guru zu werden. Werde ich wohl auch nie werden. Aber was bei mir funktioniert, sollte so auch bei anderen das Gleiche tun.

Das Tool des Tages ist der Google Resizer. Damit können Webmaster überprüfen, ob Ihre Webseite auf unterschiedlichen Gerätetypen richtig angezeigt wird: http://design.google.com/resizer/#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.