Donnerstag, 24. März 2016 – Gründonnerstag

Die Welle der Erpressungstrojaner reist nicht ab. Die Kriminellen suchen nach immer neuen Wegen, ihre Schadsoftware zu verbreiten und da ist jedes Mittel recht. Selbst so scheinbar sichere Webseiten wie Dropbox oder Tools wie Teamviewer werden dazu missbraucht, Computer zu kapern und die Besitzer zu erpressen. Dabei machen wir es den Verbrechern mit unserer Sorglosigkeit sehr einfach, Accounts zu stehlen. Das schwächste Glied in der Kette ist der Mensch und Passwörter wie qwertz lassen sich gut merken, sind aber kein Schutz. Auch wer viel in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram unterwegs ist, sollte starke Passwörter verwenden.

Oldtimer Cockpit
Oldtimer Cockpit

Können sie sich dieses Passwort merken?

3PXPHNUnp1F%WnuhE|,?

Ich schätze mal die ersten 6 oder 8 Zeichen gehen noch in die Birne rein. Bei allem was darüber hinaus geht, haben die meisten den Rest schon nach kurzer Zeit wieder vergessen. Ich brauche also ein Tool, mit dem ich diese komplizierten Passwörter sicher verwalten kann. Quasi einen elektronischen Passwort-Safe, über welchem ich schnell Zugriff auf alle wichtigen Passwörter erhalte.

So mal aus dem Nähkästchen geplaudert. Passwörter werden immer noch gerne und oft per Mail völlig unverschlüsselt gesendet. Da hilft es auch wenig, wenn die Passwörter mittels Word oder PDF Dokument verschleiert werden. Auch diese können, sofern nicht verschlüsselt gelesen werden. Und solange wie es bei E-Mail keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gibt, sind E-Mails nicht der geeignete Weg um sensible Informationen zu übertragen.

Nein ich bin nicht paranoid. Ich leide auch nicht unter Verfolgungswahn. Und mit meinem Hintergrundwissen nehme ich das Thema bei mir ziemlich auf die leichte Schulter. Aber irgendwann sollte man damit anfangen, etwas mehr Sicherheit in seine IT-Infrastruktur zu bringen.

Der erste Schritt dürfte eine Bestandsaufnahme sein. Welche E-Mail-Adresse habe ich überhaupt und bei welchen Providern sind sie? In welchen sozialen Netzwerken bin ich überhaupt angemeldet? Bin ich dort noch aktiv und wo habe ich noch meine digitalen Spuren hinterlassen? Da kommt schon eine ziemlich lange Liste zustande. Einen Teil der Accounts kann ich sicherlich löschen oder einfach nur vergessen. Die wichtigen Zugangsdaten sollten aber in Zukunft im Passwort-Safe landen.

Und genau das mache ich jetzt….

Sportwagen mit verrücktem Huhn
Sportwagen mit verrücktem Huhn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.