Einnahmen Report September 2015

Grob geschätzt haben wohl weniger als 1% aller im Netz befindlichen Internetseiten keinen kommerziellen Hintergrund. In der Regel sind dies Blogs von Enthusiasten oder private Internetseiten. Der Rest aller Internetseiten dient nur einem Zweck – damit Geld verdienen. Ich finde es darum immer wieder witzig, wenn sich andere darüber aufregen, dass ich auf meiner Internetseite Werbung geschaltet habe. Ich frage mich oft, ob diese Menschen auch die öffentlich rechtlichen und privaten Fernsehanstalten verdammen, nur weil Sie uns ungefragt auch mit Werbung zu müllen? Noch lustiger finde ich, wenn dies ausgerechnet bei Facebook passiert. Warum? Na der einzige Sinn von Facebook ist es Ihre und meine Daten an andere zum Zweck der Werbung zu verkaufen – Oder was glauben Sie, was der Geschäftszweck von Facebook ist und wie Mark Zuckerberg seine Millionen scheffelt?

Ich finde es daher absolut legitim und in Ordnung, wenn auf Internetseiten Werbung geschaltet ist. Reich werden die wenigsten davon. Noch bin ich Feierabend-Blogger. Das bedeutet ich muss noch anderweitig Geld verdienen um meinen Lebensunterhalt finanzieren zu können. Die Einnahmen meines Blogs reichen gerade dafür aus, die Kosten für den Webspace zu finanzieren.

Schauen wir mal was ich so in 2015 mit meiner Internetseite Verdient habe:

Bis zum 31. August 2015 waren auf diesem Blog rund 30745 Nutzer mit 50609 Seitenaufrufen. Das sind rund 1,65 Seitenaufrufe pro Nutzer.

Einnahmen Google

Von Januar bis August hatte ich 289 Klicks auf die Anzeigen bei Google. Mit den Pay per View Anzeigen ergab dies einen Ertrag von 115,36 € bei einer Durchschnittlichen Klickrate pro Nutzer von 0,97%. Über den Youtube Account sind dann noch 6,84 € hinzugekommen. Nach Berichtigungen wurden dann insgesamt 119,95 € von Google meinem Konto gut geschrieben. Im Schnitt habe ich also 14,99 € pro Monat mit Google Adsense verdient. Im Vergleich zum Vorjahr konnte ich den Durchschnittlichen Umsatz um 60,39% steigern. Zum Vergleich lagen die Gesamteinnahmen bei Google im Jahr 2014 bei 112,18 €, was rund 9,35 € pro Monat war.

Einnahmen Belboon

Über das Affiliate Programm bei Belboon konnte ich in diesem Jahr Erlöse in der Höhe von 30 € erzielen. Im Jahr 2014 waren die Erlöse hier bei 10 €. Das macht schon jetzt eine Umsatzsteigerung von 200%.

Einnahmen Amazon

2014 habe ich Amazon neu für die Monetarisierung dieser Seite mit aufgenommen. 2014 konnte ich mit Amazon einen Umsatz von 24,50 € erzielen. In diesem Jahr liegen die Einnahmen bei 65,74 €. Die Klickrate in die Amazon-Werbung liegt bei durchschnittlich 1,74% und Konversationsrate bei 5,62%. Ein Vergleich der Daten mit denen des Vorjahrs macht keinen Sinn, da ich erst im Juni 2014 Amazon eingerichtet habe.

Gesamt – Fazit

Gesamt bin ich in diesem Jahr bis jetzt auf 215,69 gekommen, was einem Umsatzplus von 47,05 % entspricht. Ich habe also im Schnitt pro Monat rund 26,96 € verdient.

Mit einer Gesamtklickrate von 2,86% und einer Konversationsrate von über 5% bei Belboon und Amazon kann ich ganz zufrieden sein. Manch Webshop-Betreiber würde sich sicher über solche Konversationsraten freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.