Einrichten der Benutzerkonten und Arbeitsplätze im Testlabor

Das Testlabor braucht Test-Anwender, auch Crash Test Dummys genannt. Bitte hier nicht mit dümmster anzunehmender User, kurz DAU, verwechseln. Mithilfe der Crash Test Dummies wird im Testlabor die spätere produktive Arbeitsumgebung des DAUs entwickelt. Darüber hinaus dienen Sie zum Testen der vorhandenen Dienste des Testlabors. Mache ich also an die Arbeit und lege meine Testlabor-Anwender an.

Schritt 1: Anlegen der Email-Konten

Betriebskonzept

Wie das kleine Schaubild oben zeigt, brauche ich für Herrn und Frau Meier und die 3 Angestellten folgende Email-Konten:

  • Mario Meier, mmeier@example.com
  • Susan Meier, smeier@example.com
  • Nicole Hirsch, nhirsch@example.com
  • Stefan Gerber, sgerber@example.com
  • Phillipp Hertz, phertz@example.com

Die dafür notwendigen Accounts lege ich am Webserver INET1 in meinem Testlabor an. Ich melde mich an der Verwaltungsoberfläche Webmin an und wähle im Menü links System / Benutzer und Gruppen aus. Anschließend klicke ich auf neuen Benutzer erstellen.

Als Benutzernamen vergebe ich den Teil vor dem @-Zeichen der Email-Adresse. Bei Herrn Meier ist das also mmeier. Dies trage ich in das Feld Benutzername ein. Im Feld wirklicher Name trage ich vollen Namen des Benutzers Mario Meier ein. Im Auswahlfeld Shell wähle ich /bin/false für den neuen Benutzer aus. Unter Kennwort wähle ich Klartextkennwort und vergebe ein sicheres Passwort.

Alle anderen Einstellungen belasse ich so, wie sie vorgegeben sind und klicke zum Schluss auf den Button Erstellen.

Das wiederhole ich jetzt für die anderen Anwender des Testlabors, bis alle Anwender angelegt sind.

Schritt 2: Einrichten der virtuellen Maschinen

Eine Installationsanleitung für Ubuntu Desktop 17.10 habe ich hier schon einmal veröffentlicht.

Ubuntu Desktop 17.10 – Installation

In der kleinen Musterfirma will ich die LTS Versionen von Ubuntu verwenden. Da es fast keinen Unterschied, außer der verwendeten Version gibt, kann ich die Installation der virtuellen Maschinen basierend auf dieser Installationsanleitung durchführen. In VirtualBox lege ich mir daher 3 neue virtuelle Maschinen CLIENT1, CLIENT3 und CLIENT4 an und installiere auf diesen Ubuntu Desktop 16.04 LTS.

Hinweis: Bei der Installation werden auf den virtuellen Maschinen lokale Benutzer in Abhängigkeit vom Namen angelegt. Bei Herrn Mario Meier ist dies der Benutzername mario, diese Namen notiere ich mir, da ich im nächsten Schritt diese Benutzer auch auf dem Server NAS1 mit den gleichen Passwörtern anlegen muss.

Die Installation des Tablets in der virtuellen Umgebung mit der aktuellen Version von Android, werde ich als extra Beitrag hier nachschieben.

Schritt 3: Anlegen der Benutzer und Home Laufwerke auf NAS1

Nachdem die virtuelle Maschine für den Benutzer installiert ist und Thunderbird konfiguriert ist, kann ich diesen auch am Server NAS1 anlegen. Damit bekommt der Anwender sein Home-Laufwerk und den Zugriff auf seine Gruppen-Laufwerke.

Damit meine Anwender auf Ihre Home-Laufwerke auf dem Server später auch zugreifen können, muss ich die smb.conf etwas anpassen. Dazu öffne ich diese mit sudo nano /etc/samba/smb.conf.

Ich suche mir den Abschnitt [homes] und kommentiere diesen aus, indem ich das ;-Zeichen davor entferne. Das gleiche mache ich mit den zwei Zeilen darunter, bis dies dann so aussehen:

Als Nächstes suche ich mir die Zeile valid users = s% und kommentiere diese ebenfalls aus.

Jetzt füge ich darunter noch die folgende Zeile ein:

Damit die Änderungen auch wirksam werden starte ich den Dienst Samba einmal neu durch:

Jetzt kann ich auch auf dem Server NAS1 die Webmin-Oberfläche öffnen und dort zur Seite Benutzer und Gruppen gehen. Um jetzt den Benutzer mario anzulegen, klicke ich auf den Button neuen Benutzer erstellen.

Als Benutzername trage ich mario auf der Seite Benutzer anlegen ein. In wirklicher Name Mario Meier. Anschließend wähle ich unter Kennwort die Option Klartextkennwort aus und trage dort sein geheimes Passwort ein.

Alle anderen Einstellungen kann ich erstmal so lassen, wie sie sind und klicke dann auf den Button Erstellen.

Auf diese Weise werden alle anderen Benutzer auf dem Server NAS1 nacheinander angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.