Einrichten Home Office – Teil 2

Der Anwender Susan Meier braucht noch ein Werkzeug für den Remote Desktop Support für die Mitarbeiter der kleinen Musterfirma. Damit sind aber noch nicht alle administrativen Arbeiten erledigt. Auch der direkte Zugriff per SSH auf den Server NAS1 muss vom Home Office gewährleistet sein. Und zum Schluss richte ich noch einen administrativen Benutzer in WordPress für Frau Meier ein.

Installation AnyDesk

Frau Müller brauch für den Remote Desktop Support ein Werkzeug, um sich den Desktop der Kollegen auf Ihren Bildschirm zu holen. Ideal für diesen Zweck ist hier das schlanke und schnelle AnyDesk. Unterstützt werden folgende Betriebssysteme:

  • Windows XP / 7 / 8.x / 10
  • Linux (Ubuntu/Debian, Fedora, openSuSE, Redhat, etc…)
  • FreeBSD
  • Apple macOS
  • Apple iOS
  • Google Android

Für den privaten Gebrauch ist AnyDesk kostenlos. Als „gewerbliches“ Unternehmen müsste hier Herr Meier mit 290 € oder jährlich 60 € für die Lizenz einkalkulieren (AnyDesk Lite). Die kostenlose Version von AnyDesk kann unter https://anydesk.de/download heruntergeladen werden.

Für die Ubuntu Arbeitsplatzrechner im Testlabor lade ich die Linux Debian/Ubuntu/Mint x64 Version von AnyDesk herunter.

Nach dem Download öffne ich den Speicherort und starte mit einem Doppelklick den Installer. Anschließend öffnet sich das Ubuntu Software Center und ich klicke hier auf den Button Installieren.

Damit die Installation druchgeführt wird, muss ich mich noch mit dem Passwort des Benutzerkontos legitimieren.

Anschließend kann ich den AnyDesk Client auf dem PC von Frau Meier starten.

Die Installation wie bei Frau Meier führe ich auch auf dem Client von Herrn Meier durch. Auch dort starte ich den Client. Gebe ich jetzt auf dem Client von Frau Meier unter Remote Desk die ID von Herrn Meier mario-virtualbox@ad ein und klicke auf den Button Connect, so erscheint bei Herrn Meier ein Fenster mit der Sitzungsanfrage. Mit einem Klick auf Accept gibt dann Herr Meier seinen Desktop für die Remote-Steuerung an Frau Meier frei.

Passend wenn gerade Update anstehen. So kann ich als Frau Meier bei Herrn Meier remote die Updates auf seinem Client installieren.

Konfiguration SSH im Home Office und Freischalten der Firewall

Der Zugriff von Außen auf die Verwaltungsoberfläche LuCi des OpenWRT-Routers wird schon durch die Port-Weiterleitungen blockiert.

Am Client von Herrn Meier richte ich daher eine Port-Weiterleitung für Port 22 am Router ein.

Anschließend kann ich am Client von Frau Meier das Terminal öffnen und mich mit sudo ssh susan@corpnet.example.com auf den Server NAS1 verbinden.

WordPress Benutzerkonto einrichten

Als letztes braucht Frau Meier noch ein Administratorkonto für die Webseite der Musterfirma. Ich melde mich dazu in WordPress auf https://example.com als Administrator michael auf meinem Windows Client an und öffne im Menü die Seite Benutzer. Hier klicke ich auf den Button Neu hinzufügen.

Als Benutzername vergebe ich susan, trage die Email-Adresse smeier@example.com (bitte beachten im Screenshot falsch) ein und lasse mir das Passwort anzeigen. Dieses kopiere ich in anschließend sofort nach KeyPass, um das Passwort zu sichern. Als Rolle wähle ich zum Schluss noch Administrator aus. Danach kann ich auf den Button neuen Benutzer hinzufügen klicken.

Jetzt sende ich Susan Meier ihren Benutzernamen und Passwort per Mail zu.

Und Susan Meier kann sich mit den Zugangsdaten jetzt im Backend von WordPress anmelden.

Epilog

Bis auf den Zugang zum Ticket-System habe ich den Anwender Susan Meier arbeitsfähig gemacht. Bevor ich dieses Thema anpasse, muss in osTicket noch ein rudimentärer IT-Servicekatalog implementiert werden. Bevor ich mir aber darüber Gedanken mache, muss ich noch ein paar wichtige Dienste im Testlabor implementieren. Darunter fällt die nun längst überfällige Datensicherung mit dem dazugehörigen Konzept. Schließlich verfügt mein Testlabor mittlerweile über 2 Server, 3 Arbeitsplatzrechner und einem Router. Es gibt noch viel zu tun für die nächsten Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.