Fürth (Odenwald) – Lindenfels – Mossautal – Michelstadt

Vom Endpunkt der Weschnitztalbahn in Fürth (Odenwald) ging es auf Schusters Rappen über Lindenfels und das Mossautal nach Michelstadt. Herausgekommen ist eine anspruchsvolle Wanderung über stolze 27 Kilometer.

Vom Bahnhof ging es in Fahrtrichtung die Bahnhofstraße entlang bis zur Steinbacher-Straße. Hier biegt man links ab und folgt ihr bis ins Zentrum von Fürth und anschließend geradeaus bis zum Ende des Friedhofs. Den Schlenker in den GPS-Daten meiner Tour kann man sich auf diesem Weg sparen. Am oberen Ende des Friedhofs rechts abbiegen und dort den Wegweisern des Nibelungenwegs mit dem grünen „N“ bis nach Lindenfels folgen.

Am Rathaus in Lindenfels angekommen lohnt sich der kurze Abstecher zur Burg Lindenfels mit dem Drachenfelsen. Auf der Burg hat man einen traumhaften Ausblick auf den Odenwald und das Weschnitztal. Zurück am Rathaus folgen wir jetzt der grünen Markierung in Form einer Raute bis diese bei Ober-Mossau. Ab hier folgen wir der Markierung mit dem gelben Dreieck bis wir in Michelstadt am Rathaus angekommen sind. Von dort geht es dann dem gelben Quadrat folgend zum Bahnhof in Michelstadt, dem Endpunkt der Wanderung.

Vier Damen und die Windräder

Kurz hinterm Gumpener Kreuz zwischen Lindenfels und Ober-Ostern begegnete ich 4 Damen, die mich bezüglich meiner Kamera ansprachen. In unserem kurzen Small Talk informierten sie mich über die geplanten Windkraftanlagen auf den Höhenzügen im Odenwald. Auch ich finde, dass riesige Windräder in der Landschaft kein schöner Anblick sind. Dazu gehören auch Stromtrassen, die sich durch die Landschaft spannen.

Unser Hunger nach Energie in Form von Elektrizität ist aber leider so gewaltig, dass wir fast keine andere Wahl haben, als unsere Landschaft mit diesen unschönen Windkraftanlagen voll zupflastern. Auch ich würde lieber einen Odenwald ohne Windräder genießen. Die Nebenwirkungen von Strom aus Kohle oder Atom sind leider schlimmer als die von Windrädern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.