JTL-Connect 2015 – Die erste eigene Hausmesse von JTL-Software

Am 20. Oktober 2015 ist es soweit – Die JTL-Software GmbH veranstaltet Ihre erste Hausmesse im Congress Center Düsseldorf Süd. Nun das ist für sich keine große Neuigkeit und einige Medien haben auch schon online darüber berichtet, bzw. Sie haben die offizielle Pressemitteilung fast im Wortlaut auf ihren Internetpräsenzen mit dem schönen Logo veröffentlicht. Und nach dem meine oberste Prämisse ist, hier gibt es keinen doppelten Inhalt, gibt es hier auch nicht die Pressemitteilung zu lesen.logo_small

Langsam aber sicher dürften schon die ersten Wetten bei den Buchmachern eingehen. Schafft es die neue Wawi 1.0 noch vor der ersten Hausmesse auf den Markt oder wird es wohl doch Weihnachten werden. Das ist aber reine Spekulation und ich persönlich denke mal, das es nicht mehr lange Dauern wird. Mit der Beta-Version 099965 hat JTL eine sehr stabil laufende Version veröffentlicht, die auch schon produktiv einsetzbar wäre. Ansonsten würde der Hinweis auf die aktuelle Beta an prominenter Stelle auf der Homepage auch keinen Sinn machen. Somit ist der Termin im Oktober für die erste Hausmesse von JTL der richtige Zeitpunkt den bestehenden Kunden und Interessenten die neue Wawi im würdigen Rahmen zu präsentieren und schon mal einen Vorgeschmack auf JTL-Shop 4 zu geben.

Viele werden sich jetzt Fragen, was habe ich von einem Besuch auf der JTL-Connect und was wird es mir bringen? Auf der JTL-Connect werden rund 60 Fachaussteller aus dem Bereich eCommerce anwesend sein, die hier Ihre Produkte und Dienstleistungen neben denen von JTL ausstellen. Daneben soll es Fachvorträge von Experten und Kennern der Szene geben, die Ihnen neue Trends vermitteln sollen. Für Servicepartner, Technikfreaks und Nerds dürfte der Developer Room mit Vorträgen der JTL-Entwickler zu den einzelnen Produkten wie der Wawi, dem WMS und dem neuen Shop 4 von Interesse sein. Es wird also eine Menge geboten auf der ersten Hausmesse von JTL und abgeschlossen wird das ganze auf dem After-Show-Schiff – dem größten Party-Schiff auf dem Rhein. Also Gründe genug um auch von Köln nach Düsseldorf zu reisen.

Der Eintrittspreis von 99 € wird wohl viele Kölner davon abschrecken auf die JTL-Connect zu gehen, was ich sehr schade finde. Trotzdem kann ich es aus regionalpolitischen Gründen nachvollziehen. Für die Kölner sollte eine eigene Hausmesse in Köln unterm Dom stattfinden. Damit hätte sich ein Besuch für mich fast erledigt, aber – es kommt Bewegung in den Markt und ein Wink mit dem Zaunpfahl ist der Hauptsponsor der JTL-Connect – ausgerechnet PayPal. Und genau das bietet Raum für hoch interessante Spekulationen. Alleine die Frage, welchen Sinn macht es, das PayPal bei JTL als Hauptsponsor auftritt, dürfte den einen oder anderen zu wilden Vermutungen kommen lassen. Das interessante für mich an der Hausmesse von JTL ist nicht das was im Programm steht, sondern das was gerade hinter den Kulissen passiert und welche Auswirkungen dies haben wird. Hier dürfte die wahre Quintessenz der Hausmesse liegen. Diese Antworten werde ich schwer auf der Messe bekommen, trotzdem könnte sich ein Besuch der After-Show-Party aus Networking-Sicht lohnen.

Ein kleiner Blick in die Zukunft zu erhaschen wäre aber nur zu schön für mich. Nun so nah an JTL bin ich nicht und ich habe auch keine kleine Zigeunerin mit Glaskugel, die mir verraten könnte wo die Reise wirklich hingeht. Klar ist, das JTL auf dem Weg ist erwachsen zu werden. Auch wenn Thomas Lisson gebetsmühlenartig die Wichtigkeit der JTL-Community betont, so wird es wohl massive Änderungen geben. Und ich bin nicht der einzige der erkannt hat, dass JTL zum Übernahmekandidaten geworden ist und mit Nichten ein Geheimtipp unter Insidern. Die Zeiten sind längst vorbei. Dazu kommt noch, das JTL für die Weiterentwicklung der Wawi und der anderen Produkte viel Geld benötigen wird. Alleine mit studentischen Praktikanten wird sich das nicht bewerkstelligen lassen. Die vielen Neuerungen und Verbesserungen, die Thomas Lisson auf dem Stammtisch in Hürth den Anwesenden angekündigt hat, lassen den Schluss zu, dass nicht nur die Hausmesse einen Sponsor hat. Denn alleine aus den Umsätzen, die mit den Produkten erzielt werden, dürfte sich das rasante Wachstum nicht finanzieren lassen.

Auch bei mir ist Zeit Geld und so muss ich mich wieder über meine Dokumentation der aktuellen Wawi hermachen. Das wäre zwar eine Baustelle von JTL, aber ich kann leider nicht warten bis die neue Wiki fertig ist. Hier muss ich tatsächlich schneller zu Potte kommen und das was schon von JTL veröffentlicht wurde, hat meinen Geschmack gerade nicht getroffen. Meckern ist aber nicht die Lösung. Ich wünsche allen schon mal ein sonniges Wochenende und trotz Sommerloch viele Bestellungen in der Auftragsverwaltung.

2 Gedanken zu „JTL-Connect 2015 – Die erste eigene Hausmesse von JTL-Software“

  1. Hallo Arne,

    das schöne als Blogger ist, man darf auch mal spekulieren ;-). Das schöne daran ist, dass daraus immer eine Diskussion entsteht. Im übrigen stammt der Gedanke nicht von mir. Ich war nur so frei es mal in den Raum zu werfen.

    Gruß Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.