Mittwoch, 17. August 2016 – The Rockshop Neueröffnung

Klar ich weiß es schon seit ein paar Tagen. Erst der Umzug in die neuen Räume am Bosseldorn 23 und dann nicht zu übersehende Renovierungsarbeiten. Mitte Juli dann das erste kleine Grillfest und wer nicht Tomaten auf den Augen hatte, konnte auch so schon sehen, hier wird was neues entstehen. Da gibt einer ordentlich Gas und jetzt ist es raus…

Rockshop_Neueroeffnung
Auch wenn es noch ein bisschen früh ist, wünsche ich Euch, Miro, Chris und dem ganzen restlichen Team des Rockshops in Heidelberg viel Erfolg mit dem neuen Ladengeschäft im Bosseldorn 23 in Heidelberg. Und alle die diesen Artikel hier lesen sind herzlichst eingeladen mit dem Team vom Rockshop die Neueröffnung ordentlich zu feiern. Der Deal des Tages ist, ihr kauft für 10 Euro im neuen Laden ein und danach gibt es ein happy Meal mit Burger und Getränk. Und so wie ich Miro kenne, wird er es sich nicht nehmen lassen, selbst am Grill zu stehen. Die Burger sind somit in jedem Fall mit Liebe gemacht. Na klar werde auch ich am 27. August im Bosseldorn sein und auch hier darüber berichten.

DSCN3537 (1024x661)

Was gab es heute sonst noch?

Nach einem Bericht von heise-online vom Montagabend, hat Microsoft doch massivere Probleme mit dem Anniversary Update. Danach hat Microsoft nach eigenen Angaben eine kleine Anzahl von Berichten erhalten, dass Windows 10 plötzlich einfriert. Das Problem scheint laut Microsoft Blog aber schon seit dem 10. August bekannt zu sein, wenn ich mal das Datum des Post als Grundlage nehme. Betroffen sind jedenfalls Systeme die von SSD starten und Programme und Daten auf anderen Datenträgern haben. Hört sich in diesem Fall für mich so an, dass auch Systeme mit Hybridfestplatten (HDD+SSD) davon betroffen sind.

Im Microsoft Blog werden auch zwei Workarounds für die betroffenen Systeme beschrieben, das Verschieben der Programme und Daten auf das Systemlaufwerk oder den Rollback auf die Version 1511:

Methode 1: Verwenden der Wiederherstellungskonsole

  • Starten Sie Ihren PC. Wenn Sie zum Anmeldebildschirm zu erhalten, die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie Power-Auswahl> Neu starten.
  • Nach dem Neustart Ihres PCs auf die Option Bildschirm auswählen, wählen Sie Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen>, um zum vorherigen Build Gehen Sie zurück. Wenn Sie diese Option nicht angezeigt wird, versuchen Sie Methode 2.

Methode 2: Verwenden der App Einstellungen im abgesicherten Modus

  • Starten Sie Ihren PC. Wenn Sie zum Anmeldebildschirm zu erhalten, die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie Power-Auswahl> Neu starten.
  • Nach Ihrem PC Option wählen Bildschirm, um die neu startet, wählen Sie Fehlerbehebung> Erweiterte Optionen> Starteinstellungen > Neu starten.
  • Nach dem Neustart Ihres PCs finden Sie eine Liste von Optionen. Wählen Sie 4 oder F4 auf Ihren PC im abgesicherten Modus starten.
  • Öffnen Sie die Einstellungen App.
  • Wählen Sie Update & Sicherheit und dann die Registerkarte Wiederherstellung.
  • Unter „zu einem früheren Build Gehen Sie zurück“, klicken Sie auf die Schaltfläche Ausführen und folgen Sie den Anweisungen.

Schon blöd, das auch das zweite große Update nach einem Jahr Windows 10 für einige nicht gerade erfreuliche Überraschungen bereithält – um es mal sanft zu formulieren. Wenn dann noch eine externe Festplatte mit USB 3.0 hinzukommt wird die Begeisterung ins unermessliche steigen, sofern man feststellt, dass ein Zugriff auf die dort gespeicherten Daten nicht mehr möglich ist. Bis jetzt bin ich hier von solchen massiven Fehlern verschont geblieben und zur Not habe ich meine SSD mit Ubuntu. Das nervt mich zwar auch mit täglichen Updates, läuft aber erstaunlicher Weise sehr stabil und ist in etwa wie eine produktive Lebensversicherung für Blogger.

Ach so, beinahe hätte ich es vergessen. t3n hat eine Umfrage zum Thema eCommerce in Deutschland durchgeführt und heute die Ergebnisse veröffentlicht. Mal schauen wie ich morgen die gute Laune bei einigen etwas vermiesen kann. Ich wollte nicht gleich heute das Ding komplett auseinander nehmen. Wie sagte einst Winston Churchill so schön: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.