Nun ist es raus – am 24.08.2015 wird JTL-Wawi 1.0 veröffentlicht

logo_jtl-wawiDas warten hat ein Ende! Nach 18 Monaten Entwicklungszeit wird in genau 3 Wochen JTL-Wawi 1.0 für alle zum Download freigeschaltet und wer in der Beta-Phase nicht schon sein System auf die neue Wawi umgestellt hat, kann jetzt die Planung für ein Upgrade starten. Was alles neu ist, muss ich hier nicht zum x-ten Mal wiederholen. Auf der Homepage von JTL ist dazu heute ein Blog-Beitrag erschienen, auf dem eigentlich alles gesagt wird. Aber auch nur eigentlich.

Ich bin jetzt nicht genau informiert, wie groß das JTL-Wawi Entwicklerteam ist, aber Sie haben sich große Mühe gegeben, die Wawi zu erweitern und zu verbessern. Das ganze gab es natürlich nicht zum Null-Tarif. Hier wurde richtig Geld in die Hand genommen und in die Wawi investiert. Dazu gibt es neue Connectoren für diverse Shop-Systeme, die somit auch an die Wawi angebunden werden können. Die jetzt kommenden Preiserhöhungen sind nachvollziehbar und verständlich. An alle die jetzt Herzkreislaufprobleme bekommen, rate ich hier die Preise der Konkurrenz Software aus Pakistan (kurz SAP) sich zu betrachten oder die Mühe zu machen, die Kosten der Einführung von zum Beispiel Microsoft Navition – sofern man davon schon mal was gehört hat – anzufragen. Ich sage hier nur, das Herzinfarktrisiko liegt bei 100%.

Arne Theißen hat mal zu mir gesagt, er ist sehr froh, dass JTL Kunden im KMU-Bereich (kleine und mittelständische Firmen) bedient. Das klingt zuerst ganz vernünftig. Der Artikel im Blog von Thomas Lisson offenbart aber auch die Kehrseite der Medaille. Wohl nicht nur von mir kam Kritik zum Update und Release Prozess der vergangenen 18 Monate. Auch die starke Einbeziehung der großen JTL-Community in die Entwicklungsprozesse über das Forum, sehe ich mittlerweile sehr kritisch. Nur die wenigsten Unternehmen in der Größenordnung 1 bis 25 PC-Arbeitsplätze hat klar definierte Geschäftsprozesse und die wenigsten wollen diese in dieser Form auch so haben. Die grundlegende Aufgabe einer Warenwirtschaft ist es aber, Geschäftsprozesse computergestützt und weitestgehend automatisiert abzubilden. Und genau hier gibt es für die Zukunft eine Menge Arbeit – nicht nur für das Entwicklerteam von JTL.

Meine Aufgabe als IT-Berater ist genau hier anzusetzen und ich kann allen schon jetzt versprechen, dass ich mein Wissen und meine Erfahrungen nicht nur für mich behalten werde. Ich bin gerade dabei die grundlegenden Prozesse zu dokumentieren. Einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon veröffentlicht. Der Einkaufsprozess aber nur ein kleiner Teil. Es fehlen noch die Prozesse für die Bereitstellung des Sortiments auf den Marktplätzen bis hin zu den Prozessen der Auslieferung an den Kunden. Hier können mit den Lösungen von JTL viele unterschiedliche Szenarien abgebildet werden, von Standardlager bis hin zu Warehouse Management System. Es gibt also auch bei mir noch einen Berg voll Arbeit, der erklommen werden muss.

DSCN0148_webHeute am Bahnhof von Schifferstadt habe ich eine E-Lok aus den guten alten Zeiten der Eisenbahn gesehen. Die Baureihe 94 war und ist eine der stärksten Güterzuglokomotiven und zudem sehr zuverlässig. Ein Aushängeschild der deutschen Ingenieurskunst halt eben. Robuste einfache Technik die auch noch über 70 Jahre nach in Dienststellung im Güterverkehr sicher Ihren Job macht. So simpel sehe ich das manchmal mit der Technik und kann mich an einer grünen Lok erfreuen. In diesem Sinne Thomas Lisson hat mich dein Artikel von Heute besonders gefreut – einfach ehrlich, simpel und informativ….. weiter so!

Hier nochmal die kommenden Termine im Überblick:

  • 17.08. – Update JTL-Shop 3.20 (notwendig vor dem Update auf JTL-Wawi 1.0)
  • 24.08. – Release JTL-Wawi 1.0
  • 24.08. – Release JTL-Connectoren (Shopware 4/5, Magento, Gambio, modified)
  • Mitte August – Start Open-Beta JTL-Connector Oxid
  • Mitte/Ende August – Neuer Demoshop JTL-Shop 4 / Einrichtung gewünschter Testshops
  • Ende September – Release JTL-Shop 4

P.S.: Die grüne Lok wird im übrigen von einer Frau gefahren und Instand gehalten ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.