Ordnung muss sein – Kimai

Ich habe schon mit so manchen Lösungen für die Zeiterfassung gearbeitet. Viele dieser Lösungen waren extrem umständlich in der Bedienung oder ich konnte Sie nicht mobil verwenden. Bei der Recherche für eine aktuelle Zusammenarbeit bin ich auf Kimai gestoßen, um meine Zeiten zu dokumentieren. Hier meine Erfahrungen mit dieser Open Source Lösung

Anmeldebildschirm Kimai
Anmeldebildschirm Kimai

Die Installation von Kimai ist nicht sonderlich schwer. Das Installationspaket von http://www.kimai.org/download/ herunterladen, entpacken, MySQL-Datenbank und Subdomain anlegen, SSL-Zertifikat dafür erstellen, Dateien hochladen und dem Einrichtungsassistenten folgen. Nach ca. 15 Minuten hat man eine funktionierende Kimai Installation auf dem Webserver. Wer es noch Mobil liebt, holt sich das Pakete für die mobile Ansicht von Kimai und lädt die in einen Ordner „mobile“ hoch. Mit Grundkonfiguration der Software war ich nach 30 Minuten fertig.

Mobile Ansicht von Kimai
Mobile Ansicht von Kimai

Der Reiter Zeiterfassung ist herrlich aufgeräumt. Als erstes kommt die Listenansicht mit den erfassten Zeiteinträgen und darunter drei Spalten für die Kunden, Projekte und Tätigkeiten. Die Zeiterfassung wird über den großen grünen Button oben rechts gestartet und auch wieder beendet.

Kimai Reiter Zeiterfassung
Kimai Reiter Zeiterfassung

Zu jedem Projekt können zusätzliche Auslagen wie Reisekosten erfasst werden. Hier hat man auch noch die Möglichkeit einen Multiplikator zu verwenden.

Kimai Reiter auslagen
Kimai Reiter auslagen

Im Reiter Budget kann überwacht werden, ob die einzelnen Projekt im Budget liegen, sofern dies bei der Anlage der Projekt hinterlegt wurde. Im Support könnte man hier sogenannte Support-Kontingente hinterlegen und überprüfen, ob der Kunde noch genügend gebuchte freie Zeit hat.

Kimai Reiter Budget
Kimai Reiter Budget

Der Reiter Rechnungen dient zur Abrechnung der geleisteten Zeiten. Hier können eigenen Vorlagen erstellt werden und einfach hochgeladen werden. Für meine Zwecke reicht die einfache Exportversion aus, da bei mir für die Abrechnung der Zeiten die Ticket-ID ausschlaggebend ist.

Kimai Reiter Rechnungen

Über den Reiter Export können die Zeiteinträge in verschiedene Formate exportiert oder auch zu Papier gebracht werden.

Kimai Reiter Export
Kimai Reiter Export

Über den Reiter Administration können neue Kunden, Projekte, Tätigkeiten, Benutzer, Gruppen Rollen und vieles mehr angelegt, bzw. konfiguriert werden.

Fazit: Für mich ist Kimai die Entdeckung in diesem Jahr und das Tool, welches meine Arbeit im Support wirklich erleichtert. Die Bedienung ist leicht und intuitiv zu erlernen. Bugs oder Fehler konnte ich in der Lösung keine Erkennen. Kurz – ich bin mit dieser Lösung rundum zufrieden.

2 Gedanken zu „Ordnung muss sein – Kimai“

  1. Ich verwende Kimai schon seit einiger Zeit und bin grundsätzlich auch sehr zufrieden damit!

    Dennoch eine Frage:
    Ich beschäftige 5 Mitarbeiterinnen. Eine davon mit 12 Stunden und die anderen mit 20 Stunden pro Woche!
    Gibt es irgendeine Möglichkeit die Differenzen (bei Mehr- oder Minderarbeit) automatisch ausrechnen bzw. ausgeben zu lassen!?
    Oder gibt es eine zB. Excel-Vorlage, bei der ich die Sollarbeitszeit pro Woche (Monat oder Jahr) eintrage und es wird automatisch ausgeworfen, wie viel die Mitarbeiterinnen im plus bzw. im minus sind??

    1. Hallo Gerhard,

      soweit ich weiß, gibt es die Möglichkeit für den Export eigene Vorlagen zu hinterlegen. Darüber ließe sich so eine Anforderung umsetzen. Die Excel-Vorlage muss aber selbst erstellt werden.

      Gruß Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.