Release JTL-Shop 4

logo_jtlshop3Irgendwie konnte ich mich heute nicht zurückhalten und habe so zwischen Tür und Angel mal so eben schnell den neuen JTL-Shop 4 in der kostenlosen Community-Edition auf meinem lokalen Webserver installiert. Es ist schon eine Menge darüber im Netz berichtet worden und auf der JTL-Connect in ein paar Tagen wird er wohl der Star des Abends werden. Soviel kann ich schon mal verraten. (P.S. Liebes JTL passt bitte euer Logo-Paket an ;)…)

Installation

Die Installation war in satten 3 Minuten erledigt. Dateien herunterladen, entpacken, auf den Webserver per FTP hochladen, Datenbank in phpmyAdmin anlegen, Kaffee trinken, Domain im Browser aufrufen, Datenbankinformationen in der Installationsroutine hinterlegen und zum Schluss die Zugangsdaten für die Shop-Synchronisation und den Admin-Zugang dokumentieren. Das war es schon. Liebe Servicepartner, bevor ihr mich jetzt steinigt, weil ich euch jetzt angeblich das Geschäft vermiese, die Installation ist so einfach, dass sogar meine Praktikantin Monika diesen Job erledigen kann. Und was Monika im Oval Office so getrieben hat, wissen wir ja schließlich alle.

Nach der Installation kommt der Shop ziemlich nackig im neuen EVO-Design von JTL daher. Ich habe mal gleich eine Synchronisation mit meiner Musterfirma angestoßen, die in nicht mal 3 Sekunden durch war (Okay lokales 100 MBit Netz).

Trotzdem hat es mich gleich mal förmlich vom Thron gehauen. Liebes JTL-Shop Entwickler Team, ich habe im Vorfeld ziemlich böse Töne aus so mancher Ecke vernehmen müssen. Ich konnte mich dazu nicht so wirklich äußern. Aber wenn der auf meinem Webspace so läuft wie auf dem lokalem Server – Holla die Waldfee, da mach ich mal den tiefen Diener vor eurer Leistung. Soviel ist klar – schon nackig ohne irgendwelche Plugins und zusätzliche Features, ist das Ding eine echte Granate. Miro, Miro, Shopgate war wohl ein glatter Griff in die …schüssel.

Frontend

Bildschirmfoto am 2015-10-15 um 18.11.22 
Über Design lässt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten, hier halte ich aber mal was die Optik anbelangt beflissentlich meine große Klappe. Da ich gerade im Re-Design meines Block-Templates stecke – Maik du bekommst dein fully response Design – *grins* – habe ich mich die letzten Wochen intensive mit HTML5 und CSS auseinandergesetzt. Als größten Hemmschuh für einen flotten Seitenaufbau habe ich dabei die Tonnen an Javascript-Code auf meiner Seite ausgemacht und ich bin gerade dabei, diesen auf das Mindestmaß des Notwendigen zu reduzieren. Bootstrap ist hier bei mir gerade wegen Javascript aus der engeren Wahl geflogen. HTML5 Bones kommt fast völlig ohne Javascript aus und auf dieser Basis baue ich gerade mein neues Blog Template auf. Vielleicht ist das auch unter Shop 4 möglich – wir werden es sehen.

Backend

Bildschirmfoto am 2015-10-15 um 19.55.03

Richtig aufgeräumt kommt das Backend im neuen Shop 4 daher. Sehr übersichtlich und gut strukturiert ist der Arbeitsplatz des Webmasters geworden. Alle Einstellungen werden schnell und innovativ gefunden. Das EVO-Template lässt sich spielend einfach an die jeweiligen Bedürfnisse des Shops anpassen und JTL-Shop 4 bietet bis zur Statistik alle notwendigen Funktionen. Aus meiner Sicht könnte man sogar die Statistik im Shop weglassen. Ich habe in der Wawi eine hervorragende Statistikverwaltung was den Vertrieb angeht. In puncto Besucherzähler wäre hier die Einbindung von Google Analytics oder Piwik für mich die bessere Lösung.

Fazit

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Im Vergleich zur Wawi hat hier JTL gezeigt, zu was Sie wirklich im Stande sind. Hier hat das Entwicklerteam des Shop mit einer hervorragenden Lösung gepunktet. Okay, die Wawi ist um ein vielfaches Komplexer als der Shop und vieles am Shop 4 ist kosmetischer Natur. Das Auge ist aber bekanntlich mit und darum geht für mich der Punkt ans Shop-Team.

Für einen ausgiebigen Test von JTL-Shop 4 hatte ich in der kürze definitiv keine Zeit. Auch dieser lokale Shop muss jetzt erst einmal konfiguriert werden. Es bleibt also abzuwarten, ob mein erster Eindruck in ein paar Wochen noch der Gleiche ist.

Bildschirmfoto am 2015-10-15 um 18.10.12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.