Samstag, 26. März 2016 – Sommerzeit

Ich zitiere mal ganz frech Artikel 1 des Grundgesetzes: “Die Würde des Menschen ist unantastbar!” Damit dürfte zum Thema Zeitumstellung an diesem Wochenende alles gesagt sein. Sie verstößt aus meiner Sicht klar gegen das Grundgesetz. Mal ganz davon abgesehen, das dieser Unfug nun rein gar nichts bringt, außer dass damit mein Biorhythmus komplett durcheinander geworfen wird. Da ist mir der ehemalige KGB-Oberst Wladimir Putin sympathisch. Ohne viel Federlesen hat er die unsinnige Zeitumstellung abgeschafft und mal so eben die ewige Winterzeit eingeführt. Ich drücke es mal so aus, in Russland gehen wenigsten die Uhren normal, während hier noch versucht wird der Natur ins Handwerk zu pfuschen.

Blätter
Blätter

Um das Thema Sommerzeit hier abzuschließen, wer ab jetzt Energie sparen will, kann gerne eine Stunde eher aufstehen und sich abends eine Stunde früher in Bett legen. Das bleibt aber bitte jedem selbst überlassen und so wie ich niemanden hier Vorschriften machen will, so wenig will ich, das hier andere in meinen Tagesablauf hineinreden. Und der einzig gültige Zeitmesser ist für mich immer noch der Fixstern um den wir kreisen. Und falls es unsere Politiker noch nicht bemerkt haben, die Erde ist keine Scheibe sonder eine Kugel und die Sonne kreist nicht um die Erde, sondern umgekehrt. Und dabei sollten wir es belassen.

Microsoft hat am Karfreitag, den 25. März 2016, ein neues Release von Windows 10 für Insider im “Fast ring” veröffentlicht. Interesant wäre es gewesen, wenn die offenen Bugs in Hyper-V geschlossen worden wären, das wird aber noch etwas auf sich warten lassen. Nun ja ich mache in der Zwischenzeit froh und frei mit Ubuntu weiter.

Eine neue Anleitung ist auch hinzugekommen. Der Vollständigkeit halber habe ich die Installation von Ubuntu 14.04 LTS Server hier hinzugefügt: https://schaemicon.de/tutorial/ubuntu-14-04-lts-installation-server/. Damit ist die Grundinstallation des Home Servers mit Ubuntu abgeschlossen und ich kann mich jetzt über die ersten Schritte mit dem Home Server her machen. Weil wir gerade das Thema Hyper-V hatten, meine Testumgebung bekommt natürlich im ersten Schritt die Integrationsdienste verpasst, damit ich auch auf lokale Ressourcen des Host zugreifen kann.

Samstag, am späten Nachmittag, habe ich mich noch nach Heidelberg begeben und bin über den Philosophenweg zum Heiligenberg hoch marschiert. Der Hügel dürfte schon seit mehr als 2000 Jahren besiedelt sein, aber ob diese Hinterlassenschaft  Thingstätte der Nationalsozialisten wirklich auf einem germanischen Kultplatz errichtet wurde, wissen nur die Götter. Eigentlich kein schlechter Platz für Open-Air-Konzerte und obwohl die Anlage unter Denkmalschutz steht, verfällt sie zunehmend. Hier noch eine kleine Fotogalerie:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.