Sonntag, 10. Juli 2016 – Wochenrückblick

Diese Woche habe ich mich etwas weniger mit meinen Projekten beschäftigt. Eine große Aufgabe stand an, die ich schon viel zu lange vor mir her schiebe. Mein kleines Home Office hatte mal dringend eine Renovierung nötig und so habe ich ab Mittwoch ans Werk gemacht und meine vier Wände mal auf Vordermann gebracht. Damit war natürlich auch meine Technik nur eingeschränkt nutzbar. Und was hat sich sonst so ergeben?

DSCN3476 (1024x678)

Meine geliebte Facebook-Gruppe heißt jetzt JTL User Community. Das macht die Sache nicht besser, zeigt aber vielleicht jetzt deutlicher, wer Herr im Haus ist – also definitiv nicht ich. Zur Zeit halte ich mich in der Gruppe schon stark zurück. Es gäbe zwar schon ein paar Einträge wo ich den Troll rauslassen könnte. Egal, Wer sich freiwillig mit Legacy Systemen herum schlägt ist selber schuld. Da gibt es halt die goldenen Aschenbecher, die dem einem oder anderen so lieb geworden sind, das man partout nicht darauf verzichten will.

DSCN3480 (1024x665)

In der IT ist es manchmal so wie beim Renovieren. Oft ist es besser den ganzen alten Scheiß von den Wänden zu holen, um anschließend auf einem sauberen und gut vorbereiteten Untergrund die neue Tapete an die Wand zu klatschen. Es ist natürlich durchaus möglich mehrere Lagen Tapeten übereinander zu kleben. Aber ob das so klug ist, wage ich mal zu bezweifeln. Man kann natürlich auch nur die Tapete überstreichen und behaupten hier gibt es was völlig neues. Nur wenn einer an der Farbe kratzt kommt doch wieder nur der alte Mist zum Vorschein. Also wenn dann richtig.

DSCN3477 (1024x683)

Ich habe vorhin den Begriff Legacy System verwendet. Damit werden etablierte, historisch gewachsene Anwendungen im Bereich der Unternehmenssoftware bezeichnet. Dabei steht das Wort Legacy für Vermächtnis, Hinterlassenschaft, Erblast oder auch Altlast. Solche Datenbank basierenden Individualentwicklungen, die sich oft durch eine unzureichende Dokumentation, veraltete Betriebs- und Entwicklungsumgebungen, zahlreiche Schnittstellen und hohe Komplexität auszeichnen, gelten schlichtweg mit ihrer zentralen Daten- und Funktionshaltung seit der Client/Server-Euphorie als überholt. Irgendwann nimmt der Platzhirsch seinen Namen wörtlich und platzt halt einfach. Bis dahin arbeitet man halt mit dem goldenen Aschenbecher.

DSCN3479 (1024x681)

Nachdem mancher lieber eine naive Alte hat, als eine Alternative, macht es wenig Sinn an geeigneter Stelle diese vorzuschlagen. In dem Moment wo Dollar-Zeichen und Geiz den Geist vernebeln ist dann auch Hopfen und Malz verloren. Und weil der Bauer halt nichts frisst, was er nicht kennt, macht es auch keinem Sinn ihm zu sagen, dass die Feigen von Nachbars Baum doch viel leckerer sind, als sein verschrumpeltes Fallobst.

DSCN3492 (1024x683)

Es ist wie in der Küche. Es kommt nicht darauf an, welches Equipment dem Koch zur Verfügung steht. Die Zutaten spielen die Musik und die Art und Weise wie diese zu einer wohlschmeckenden Speise komponiert werden. Alles muss perfekt zueinander passen und die Aufgabe des Kochs ist es daraus ein Kunstwerk zu machen, dass alle Sinne gleichermaßen begeistert. Jetzt noch lieber die Currywurst von goldenen Aschenbechern sich rein würgen, oder lieber gleich was anständiges zwischen die Kiemen bekommen?

DSCN3496 (1024x625)

Das Zauberwort in der eCommerce-Branche wird definitiv SOA sein. Wer sein Geschäft langfristig auf solide Beine stellen will, kommt an diesem Ansatz definitiv nicht vorbei. Was damit möglich ist, zeigt uns jeden Tag Amazon aufs Neue. Same Day Delivery, die breite Produktpalette bei Amazon, FBA (Fullfillment by Amazon) wären ohne eine Service orientierte Architektur nie denkbar gewesen. Während die einen noch Warten, setzt Amazon neue Prozesse innerhalb kürzester Zeit und gnadenlos um. Auch ein Teil des Geschäftserfolgs von Amazon.

DSCN3490 (1024x680)

Okay, das war mein kleiner Rückblick für diese Woche mit der Quintessenz dessen, was mir so beim Renovieren durch den Kopf geschossen ist. Also mal ganz ehrlich – Malerarbeiten können sehr meditativ und inspirierend sein. Auf eine neue starke Woche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.