Sonntag, 28. August 2016 – JTL connect und andere Partys

Diese Woche war eine Menge geboten und das nicht nur in den sozialen Netzwerken. So gab es einige interessante Partys und JTL hatte seine Hausmesse in Düsseldorf, die teilweise per Live Stream via Facebook auch an die Daheim gebliebenen übertragen wurde. Auch die Wawi hatte Ihren Auftritt im Blog unter dem Motto, wie schieße ich mir selbst ins Knie. Also lasse ich die Woche nochmals vor meinem geistigen Auge Revue mit geilem Sound Revue passieren.

Seit Montag bin ich dabei eine virtuelle Musterumgebung für die Migration von JTL-Wawi hin zu odoo aufzusetzen, zu konfigurieren und natürlich auch zu dokumentieren. Da passte es, das ich den Technical Preview von Windows Server 2016 auf einer virtuellen Maschine installiert hatte und darauf dann den SQL Server 2016 in der Developer Edition. Es war quasi logisch, und ich konnte mich auch nicht zurückhalten, darauf dann auch noch die JTL Wawi drauf zu bügeln. Zu meiner Überraschung lies sich sogar die aktuelle Version der Wawi auf dieser Systemkonfiguration ohne zu murren installieren. Damit war die Basis geschaffen, JTL Wawi und odoo zu vergleichen.

Das Thema Workflows kann ich ich als Show me your bug Erlebnis kurz halten. Die nette kleine Geschichte dazu habe ich dann am Dienstag hier veröffentlicht: https://schaemicon.de/dienstag-23-august-2016-jtl-wawi-workflows/. Mittwoch war dann der erste Teil von JTL Wawi vs. odoo online, der zwei so zu erwartende Kommentare bekam. Die Kritik in den beiden Kommentaren kann ich verschmerzen. Gerade bei Datenbanken, in denen sich laufend etwas ändert, sollten Wartungsarbeiten an der Datenbank zur Performance-Optimierung regelmäßig und vor allem automatisch geschehen. Dafür ist in der Regel ein Systembetreuer zuständig. Im übrigen kann so etwas auch eine Datenbank über den Jordan schicken, wenn sich ein Laie an diese Aufgabe wagt.

Dazu passend gab es in dieser Woche meine erste Anleitung zu odoo. Relativ simpel geht es um das Anlegen eines neuen Benutzers und das Einrichten des Postfachs. Ich war erstaunt wie schnell und simpel diese Aufgabe in odoo zu erledigen ist. Die Anleitung findet ihr hier: https://schaemicon.de/tutorial/odoo-benutzer-anlegen-und-e-mail-postfaecher-einrichten/.

Mit 1.200 Teilnehmern dürfte die Hausmesse JTL connect im Düsseldorfer Congress Centrum das größte Treffen deutscher Online-Händler bei einem Software Hersteller sein. Das muss im Umkehrschluss nicht heißen, dass sich hier die Elite des Deutschen Online-Handels ein Stelldichein gibt und ihre Erfolge feiert. Es ist wohl eher so, dass sich hier bestenfalls das Mittelfeld versammelt hat, um sehnsüchtig denen zu lauschen, die das verkünden, was andere schon längst umgesetzt haben. Und als zweitklassige Kopie von Steve Jobs kann man halt keine Knaller verkünden. Da kriegt man schon fast Mitleid, wenn Thomas Lission verkündet, das wir vernünftig mit unseren Kunden aus der Wawi heraus kommunizieren können sollen und das JTL dieses mittel- bis langfristig in die Wawi einbauen will. Ich frage jetzt nicht, wie die Definition von mittel- bis langfristig bei JTL ist. Laut Wirtschaftslexikon reden wir von einem Zeitraum von mindestens einem bis zu über vier Jahren (Betonung liegt bei über).

Damit war mal wieder klar, das Beste an der diesjährigen connect war wohl wieder die Aftershow Party auf dem Rhein. Da ich aber weder ein Hörschaden, noch einen Leberschaden und schon gar nicht beides auf einmal haben möchte, lag meine Priorität ganz klar bei einem bedeutsameren Event. The Rock Shop is open und das rockt mal richtig. Gratulation an Miro, Chris und das ganze Team vom Rockshop für diese gelungene Party am Samstagnachmittag. Keine leeren Versprechungen, dafür tolle Klamotten, geile Musik, kalte Getränke und Snacks und natürlich tolle Gäste. Der neue Rockshop ist ein absolutes Muss für alle die auf Gothic, Rockabilly, Biker Klamotten, Accessoires und Body Modification stehen. Ich wünsche euch hier nochmals viel Erfolg und es werden gesichert noch ein paar Specials hier folgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.