Tag 14 – Crash Kurs?

Ein Mister Dax, der die Apokalypse verkündet, und ein hessischer Finanzminister, der freiwillig aus dem Leben scheidet. Einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Nachrichten möchte ich allerdings ausdrücklich ausschließen.

Samstag, 28. März 2020, Homeoffice: Surfe durch die sozialen Medien. Erst Mohamed A. O. der mich mit seinem spontanen live Video auf Facebook nicht so wirklich vom Hocker reist. Mir wird der Post von Heiko H. eingeblendet: „Alles geht schneller als erwartet (Crash Propheten unter sich – Krall & Friedrich)“. Schaue nur kurz rein. Beim rausspringen sehe ich dann folgendes Video mit Mister Dax Dirk Müller.

In meinem Job ist der Konjunktiv immer so eine Sache. Auf der Basis von Annahmen Entscheidungen zu treffen, kann bei mir fatale folgen haben. Dazu halte ich es für verkehrt, jetzt schon über eine Apokalypse oder massive Veränderungen im Alltag nachzudenken. Es ist für mich noch gar nicht absehbar, wie sich die Lage in den kommenden Wochen entwickeln wird.

9 Uhr Spiegel online: Erste Schlagzeile, die ich heute Morgen lese, ist, dass der hessische Finanzminister überraschend verstorben ist.

13 Uhr WhatsApp: Chatte kurz mit der Abwehr.

15 Uhr Homeoffice: Schreibe die Anleitung für die Installation eines DNS-Servers mit bin9 runter. Denke mir dabei so, wenn nur die Laienschauspieler von der Bananensoftware mal ihre Dokumentationen und Anleitungen so Idioten sicher verfassen würden. Aber das Thema hatte ich schon mal mit der Krabbelgruppe vom Niederrhein. Und täglich grüßt das Murmeltier.

16:30 Uhr Twitter: Marco Buschmann FDP hat auf Spiegel online einen Artikel zu Corona Rezession geschrieben: „Droht eine Revolution der Mittelschicht?“ Nett finde ich die Antwort von Renate Künast Grüne auf Twitter dazu.

17:35 Uhr Homeoffice: Beschließe mir ein paar Käsekrainer im Topf warmzumachen und den Rest des Abends mit bügeln zu verbringen. Für heute genug Schwachsinn online gelesen und davon nicht einmal ein Prozent hier verarbeitet.

Bleiben noch die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins University zu vermelden. Weltweit wurden 704.095 Fälle gemeldet, 33.509 Menschen sind gestorben und 148.824 haben sich erholt. In Deutschland wurden 60.659 Covid-19 Fälle gemeldet, 482 Menschen sind gestorben und 9.211 haben sich erholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.