Tag 19 – Wie lange noch?

Laut Lothar Wieler, Chef des Roland Koch Institut, gibt es eine tendenziell positive Entwicklung. Das ist schon mal schön zu hören. Auch meine Auswertung der Zahlen der Johns Hopkins University geben mir Grund zur Hoffnung, dass wir wohl bald den Höhepunkt der Pandemie erreicht haben.

7:32 Uhr WhatsApp: Ich werde rüde von der Abwehr aus dem Schlaf gerissen. Sie ist schon in der Bahn auf dem Weg ins Büro. Teile der Abwehr mit, dass ich ihr sehr verbunden bin, mich aus dem Schlaf geholt zu haben.

8 Uhr Homeoffice: Ich trotte in die Küche, um mir eine Tasse des braunen Gebräus zu organisieren.

9 Uhr Homeoffice: Die Kontrolle meiner Postfächer erfolgt ohne besondere Vorkomnisse.

11 Uhr Homeoffice: Aus der ersten Telefonkonferenz fliege ich ohne Ankündigung heraus. Offensichtlich gibt es hier ein leichtes Kapazitätsproblem. Der zweite Versuch ist erfolgreich. Alle Punkte können innerhalb von 30 Minuten geklärt werden.

12 Uhr Homeoffice: In die zweite Telefonkonferenz kann ich mich nur noch telefonisch einwählen. Muss hier nur einmal kurz eingreifen, um die Besprechung wieder in die richtige Richtung zu bringen. Die Abwehr ist ebenfalls anwesend und hält sich vornehm zurück.

13 Uhr Homeoffice: Der Telefonkonferenz-Marathon ist mit dieser für heute beendet. Zwei weitere Löcher im Schweizer Käse sind das Ergebnis nach 5 Minuten. Frage mich, warum wir dafür wertvolle Bandbreite belegen mussten.

16:25 Uhr Homeoffice: Die oberste Heeresleitung meldet sich. Sie gibt grünes Licht und die besten Wünsche aus dem Führerhauptquartier. Ab 22 Uhr wird zurückgeschossen. Ich schaue mir zur Sicherheit eine Dokumentation zum Bau einer Blide (auch Trebuchet genannt) an.

20:15 Uhr Homeoffice: Meine Mutter kommt samt Rollator wutentbrannt in mein Zimmer und verflucht die Intendanten aller öffentlich rechtlichen Bedürfnisanstalten. Offensichtlich gehen ihr die Sondersendungen zur Coronavirus-Pandemie, in denen jeder seine Sprechblasen entleeren darf, mächtig auf den Zeiger. Leite die Beschwerde umgehend an das Beschwerdemanagement des zweiten Kanals per Mail weiter.

Bleiben noch die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins University zu vermelden. Weltweit wurden 1.066.706 Fälle gemeldet, 56.767 Menschen sind gestorben und 233.697 haben sich erholt. In Deutschland wurden 89.838 Covid-19 Fälle gemeldet, 1.230 Menschen sind gestorben und 24.575 haben sich erholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.