Tag 9 – Das Ende der Spaßgesellschaft?

Bereits Ende Februar soll eine Gastronomie-Mitarbeiterin in Ischgl positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden sein. So vermeldet es heute Spiegel-Online. Es würde mich nicht wundern, wenn persönlicher Profit über der Gesundheit der Allgemeinheit stehen würde. Wer fährt schon nach Ischgl?

7 Uhr Home-Office: Und täglich grüßt das Murmeltier. Das morgendliche Ritual wird ohne größere Vorfälle gekonnt abgespult.

9:30 Uhr Home-Office: Das Heeresoberkommando ist telefonisch nicht erreichbar: „The Person you have called is temporarily not available.“ Ich stehe hier Mitten im Kampf gegen den schlimmsten Feind seit 75 Jahren und ich kann meine Führung nicht erreichen. Befürchte schon, er ist in die Hände der Bayern gefallen und jetzt in Quarantäne.

9:33 Uhr Home-Office: Beauftrage die Chefin der militärischen Abwehr mir nähere Information zum Verbleib des Oberkommandos zu besorgen.

9:44 Uhr Home-Office: Die Abwehr gibt Entwarnung. Das Oberkommando war beim Erbsenzähler untergetaucht.

10 Uhr Home-Office: Anruf aus dem Führerbunker. Er ist es leibhaftig. Erhalte von ganz oben Spezialauftrag für den externen Dienstleister. Informiere diesen umgehend telefonisch. Inhalt ist natürlich Topsecret.

12:41 Uhr Home-Office: Erhalte vom externen Dienstleister die Pläne für die Operation Overboard. Kläre mit diesem noch Punkte zum Spezialauftrag aus dem Führerhauptquartier. Melde diesem zurück, das wir mit externen Dienstleister einen Plan haben. Der Führer ist erleichtert.

13:54 Uhr Home-Office: Muss Unterscharführer Rudolf W. aus Ö. in die richtige Spur bringen. Habe gerade Angst, dass mir der rechte Flügel wegbricht und die Front zum kleinen diebischen Bergvolk am Nordrande der Alpen völlig offen steht. Nachher versuchen die noch einen auf Söder zu machen. Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder sein eigenes Süppchen kocht.

14:00 Uhr Home-Office: Habe jetzt endlich Zeit den Schlachtplan für die Operation Overboard auszuarbeiten. Nach Abschluss der Planung melde ich der Abwehr den Entwurf zur Kontrolle.

16.43 Uhr Home-Office: Beauftrage Unterscharführer Rudolf W. aus Ö. eine Lagebesprechung für die Operation Overboard per Telefonkonferenz einzustellen. Überlege noch kurz, ob ich den Kollegen Grautvornix mit einlade. Entscheide mich aber dann für den Kollegen Lüttix aus dem Team der Schraubköpfe.

19:32 Uhr Whatsapp Gruppe Service Desk: Sven B. fragt:

Könnt ihr euch eigentlich noch an Orgien erinnern, die man im Mittelalter gefeiert hat, als die Pest besiegt hat? Ist da schon was geplant?

Sven B. aus Schwaben

Recherchiere kurz in Google nach Schwaben und Orgien. Finde folgenden Artikel: Swinger können einpacken – Das Bums-Boot vom Bodensee wird versenkt.

Bleiben noch die aktuellen Zahlen der John Hopkins University zu vermelden. Weltweit wurden 414.277 Fälle gemeldet, 18.557 Menschen sind gestorben und 107.806 haben sich erholt. In Deutschland wurden 32.781 Covid-19 Fälle gemeldet, 156 Menschen sind gestorben und 3.243 haben sich erholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.