Dienstag, 10. Mai 2016 – Geld verdienen im Internet

Der heutige spielt auf eine Facebook-Gruppe mit dem diesem Namen. Nun da werden ziemlich seltsame Dinge gepostet und jeder zweite Post garantiert mir ein monatliches Einkommen von mehreren tausend Euro. Da gibt es die super tollen E-Books und Webinare die mir erklären wie ich mit Amazon-FBA zum erfolgreichen Händler werde und selbst gar nichts mehr machen muss. Für all diejenigen, die nicht an die schnelle Kohle glauben und mit relativ geringen Mitteln sich ein zweites Standbein aufbauen wollen, was zu einem Ersten werden kann, hier mein Weg und der ist kein leichter.<!–more–

DSCN3119>

Was hat eine externe Festplatte mit Geld verdienen zu tun? Auf den ersten Blick erst einmal gar nichts. Solche Festplatten gibt es an jeder Ecke für relativ wenig Geld. Aber das sind genau die Produkte, bei denen keiner so genau nachdenkt. Brauche ich und schon greift man in den Grabbeltisch oder klickt einfach mal auf den „Kauf mich“ Button. Klar lässt sich mit so etwas nicht viel Geld verdienen. Kleinvieh macht aber auch Mist und den sollte man nicht liegen lassen.

Externe FestplatteAlso habe ich mich heute an die Arbeit gemacht und die ersten Artikel in der neuen Kategorie externe Festplatten angelegt. Und der nächste Schritt ist dann eine schönen Ratgeber zum Thema externe Festplatten schreiben und natürlich auch regelmäßig über externe Festplatten zu bloggen. So nach dem Motto ich und meine externe Festplatte – am Morgen, bei der Morgentoilette, auf der Arbeit oder wir beide alleine am Strand mit Sonnenuntergang.

Natürlich habe ich auch für diese Kategorie wieder ein eigenes Icon entworfen. Okay ich habe mich ein wenig durch die Google Bilder Suche inspirieren lassen und es dann mit Inkscape selbst umgesetzt.

Komme ich aber jetzt zurück zum Anfang. In den nächsten Wochen werde ich hier über meinen Weg und meine Erfahrungen mit meinem Amazon Affiliate Store berichten. Wie baue ich so einen Affiliate Shop auf, wie werden die Produkte anlegt und bei Amazon gefunden und natürlich ganz wichtig, wie finde ich die Besucher, die anschließend meine Produkte auch über Amazon kaufen. Das ganze wird auch nicht als eBook mit den ultimativen Geheimtricks erscheinen, weil die gibt es hier nicht.

Donnerstag, 21. April 2016 – wieder aStore, Finale

Das mit dem Setzen von Prioritäten ist immer so eine Sache, mit was fange ich zuerst an oder besser, was mache ich zuerst zu Ende. Ich habe mich klar für das Projekt aStore diese Woche entschieden, weil ich schon daran seit über zwei Jahren sitze und brüte. Eine ziemlich lange Zeit von der ersten Idee bis zur fast Fertigstellung. „Donnerstag, 21. April 2016 – wieder aStore, Finale“ weiterlesen

Mittwoch, 20 April 2016 – Ein Shop oder aStore

Lieferanten auswählen, Einkaufspreise verhandeln, Produktkatalog anlegen, Warenwirtschaft pflegen, Lagerhaltung oder Streckengeschäft, Shop, Marktplätze, Werbung, Recht und noch wohl einige Themen mehr hat ein Online-Händler täglich zu bewältigen. Für einen alleine eine ganze Menge. Darum habe ich das Amazon Affiliate Programm gewählt, um einen eigenen „Shop“ ins Netz zu stellen. „Mittwoch, 20 April 2016 – Ein Shop oder aStore“ weiterlesen

Montag, 18. April 2016 – Amazon Store

Am Wochenende habe ich mich in meiner lokalen Testumgebung über meinen Amazon Store hergemacht. Das Anzapfen des Amazon Marktplatzes, um die notwendigen Artikelinformationen wie ASIN, Preis, Beschreibung, Bilder, etc. zu bekommen, habe ich ja schon gelöst gehabt. Jetzt will ich diese mit einem eigenen Seitentyp verbinden, der für die Präsentation der Produkte auf meiner Domain sorgen soll. Und an diese Arbeit mache ich mich jetzt. „Montag, 18. April 2016 – Amazon Store“ weiterlesen