Tag 10 – Die Nerven liegen blank

Wer heute wieder eine leicht sarkastische Betrachtung des Tages erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Genug Stoff für schwarzen Humor hat auch dieser Tag gebracht. Ob ich gänzlich ohne auskomme? Wir werden es sehen.

„Tag 10 – Die Nerven liegen blank“ weiterlesen

Tag 9 – Das Ende der Spaßgesellschaft?

Bereits Ende Februar soll eine Gastronomie-Mitarbeiterin in Ischgl positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden sein. So vermeldet es heute Spiegel-Online. Es würde mich nicht wundern, wenn persönlicher Profit über der Gesundheit der Allgemeinheit stehen würde. Wer fährt schon nach Ischgl?

„Tag 9 – Das Ende der Spaßgesellschaft?“ weiterlesen

Tag 8 – Der Wahnsinn geht weiter

Seit einer Woche bin ich jetzt brav im Home-Office. Meine sozialen Kontakte finden fast ausschließlich über Telefon oder soziale Netzwerke im Internet statt. Und ein Abflachen der Pandemie ist noch nicht in Sicht.

„Tag 8 – Der Wahnsinn geht weiter“ weiterlesen

Tag 5 – Tag der starken Männer

Wie ein Weg aus der Coronavirus-Pandemie aussehen kann, haben die Südkoreaner eindrucksvoll auch ohne Ausgangssperren gezeigt. Es ist durchaus fraglich, ob jetzt die Holzhammermethoden der starken Männer aus Bayern und dem Saarland die erhoffte Wende bringen werden.

„Tag 5 – Tag der starken Männer“ weiterlesen

Tag 4 – Nach Angies Ansprache an die Nation

Gestern Abend hat sich noch Angie ans Volk mit deutlichen Worten gewendet. Ob alle den Ernst der Lage verstanden haben, ist aber mehr als fraglich. So mancher wird mit seiner gewonnenen Zeit nichts anfangen zu wissen. Ob das mal gut geht?

„Tag 4 – Nach Angies Ansprache an die Nation“ weiterlesen

Tag 3 – Don’t Panic, Stay calm

Das Homo Sapiens das öffentliche Leben heruntergefahren hat, kann man tatsächlich hören. Kaum zu glauben, dass man auch tagsüber die Vögel zwitschern hört. Und sonst leer gefegte Straßen sind mit den Statussymbolen des Wohlstands zugeparkt.

„Tag 3 – Don’t Panic, Stay calm“ weiterlesen

Tag 1 Coronavirus Tagebuch

„Deutschland macht dicht“ titelt der Spiegel an diesem frühlingshaften Montagmorgen. Die Auswirkungen der Pandemie konnte ich heute Morgen schon deutlich spüren. Die ansonsten hektische Betriebsamkeit eines Montagmorgens war nicht mehr vorhanden.

„Tag 1 Coronavirus Tagebuch“ weiterlesen