Kaufberatung Network Attached Storage kurz NAS für Small Office und Home Office


Beim Motorenbau galt lange die folgende Device: „Leistung bekommt man durch Hubraum und noch mehr Leistung nur noch mehr Hubraum.“ Beim Speicherplatz für die eigene Bildersammlung, Musiksammlung und Videosammlung gilt das Gleiche, Speicherplatz ist durch nichts zu ersetzen – außer durch noch mehr Speicherplatz. Und der deutsche ist nach Snowden und dem NSA Skandal skeptisch gegenüber Cloud-Diensten geworden, die ohnehin nicht genügend Speicherplatz kostenlos dem Anwender zur Verfügung stellen. Und so hat sich nicht viel seit den Zeiten von MS-DOS 6.1 und Windows 3.11 geändert. Anstatt Festplatten mit 80 MB die umständlich mit double Space auf 160 MB hoch gebohrt wurden, gibt es jetzt das ganze im Terra Byte Format und mit direkten Anschluss an Heimnetzwerk. Hier mein kleiner Ratgeber zum Kauf einer NAS. „Kaufberatung Network Attached Storage kurz NAS für Small Office und Home Office“ weiterlesen

Windows 7® – Zugriff auf NAS einrichten

Der eine oder andere wird es schon bemerkt haben, Windows 7 hat auch die eine oder andere Kinderkrankheit, die noch beseitigt oder durch Nachbesserung der Systemeinstellungen geändert werden muss. Und nicht jedes Unternehmen setzt einen Microsoft Dateiserver ein, um die Daten der Anwender vor zu halten. Für die meisten kleinen Unternehmen lohnt sich darüber hinaus der Einsatz eines Dateiservers nicht. Preisgünstigere Alternativen stehen zu Hauf zur Verfügung. Wer aber nun in seinem Netzwerk eine NAS (Network Access Storage), also eine Festplatte die über das Netzwerk angesprochen wird, einsetzt, wird ziemlich schnell bemerken, das Windows 7 den Zugriff versagt. Auch die Eingabe von Benutzername und Passwort wird nicht akzeptiert und das rote Kreuz an der Verknüpfung im Explorer signalisiert nichts Gutes: „Zugriff nicht erlaubt!“ „Windows 7® – Zugriff auf NAS einrichten“ weiterlesen