Adblock Notify Lite – Lesern mit Adblocker etwas den Spaß verderben

Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen. Das ist mal eine Ansage. Wir wollen unsere Leser aber nicht gleich mit der Holzhammermethode verschrecken, sondern freundlich bitten den Adblocker abzuschalten oder für unseren Blog eine Ausnahme einzurichten. „Adblock Notify Lite – Lesern mit Adblocker etwas den Spaß verderben“ weiterlesen

WordPress – Antispam Bee und Simple Lightbox einrichten

Noch bevor die ersten realen Leser den neuen Blog über Google gefunden haben, sind schon die Kommentar-Spammer auf diesen aufmerksam geworden und versuchen auch gleich Ihren Kommentar-SPAM hier unter zu bringen. Um mir Aschenblödel die Arbeit beim Sortieren der guten Kommentare von den schlechten zu erleichtern, verwende ich das Antispam Bee Plugin. Bei der Gelegenheit richten wir auch gleich das Plugin Simple Lightbox ein, mit dem wir die Beitragsbilder im Vollformat als Lightbox anzeigen können. Also machen wir uns an die Arbeit. „WordPress – Antispam Bee und Simple Lightbox einrichten“ weiterlesen

WordPress – Der erste eigene Beitrag

Bloggen bedeutet in regelmäßigen Abständen Inhalte auf einer Internetseite zu veröffentlichen. Dieser Inhalte sind meistens in der persönlichen Perspektive geschrieben. Wie ein bestehenden Beitrag in unserem Blog angepasst wird, habe ich schon in diesem Beitrag beschrieben: https://schaemicon.de/tutorial/hello-world-den-ersten-beitrag-in-wordpress-ueberarbeiten/. Nun wollen wir unseren ersten eigenen Beitrag in WordPress verfassen, mit eigenen Bildern ausstatten und auch etwas formatieren. „WordPress – Der erste eigene Beitrag“ weiterlesen

WordPress Benutzer-Verwaltung

Im letzten Tutorial habe ich mich mit dem Anpassen des ersten Beitrags in WordPress “Hello World” befasst. Im nächsten Schritt würden wir jetzt unser erstes Plugin installieren All-in-One-SEO. Das habe ich in dem verlinkten Tutorial schon abgehandelt, darum spare ich mir hier jetzt die doppelte Arbeit. Hier zeige ich wie wir unser Profil etwas aufmotzen und einen Gravatar über wordpress.com unserem Profil hinzufügen. „WordPress Benutzer-Verwaltung“ weiterlesen

Hello World – Den ersten Beitrag in WordPress überarbeiten

WordPress ist installiert und mal schon ganz grob konfiguriert. Mit der Installation von WordPress wurden auch schon eine Muster-Seite und ein Muster-Blog-Beitrag mit dem Titel “Hello World” angelegt. Dieser Artikel ist so etwas wie eine Anspielung auf quasi das “erste” Programm, was jeder Programmierer einmal geschrieben hat. Hallo Welt, hier bin ich. Und diesen Artikel werden wir jetzt etwas bearbeiten und dabei die nächsten Funktionen von WordPress kennen lernen. „Hello World – Den ersten Beitrag in WordPress überarbeiten“ weiterlesen

Die erste Seite mit WordPress erstellen – Das Impressum

Als Blogger hat man eigentlich nur die Zeit für einen Blog. Einen zweiten Blog regelmäßig mit Inhalten zu füllen, grenzt für mich schon an Wahnsinn und Selbstüberschätzung. Für diese Reihe an Anleitungen könnte ich auch eine lokale Test und Entwicklungsumgebung mir einrichten und die ganzen Screenshots dort produzieren. Schöner ist es aber, wenn ihr die Fortschritte quasi Live verfolgen und euch auch die Ergebnisse auf einer Domain betrachten könntet. Bis jetzt habe ich auf https://shitcon.de WordPress installiert und für HTTPS konfiguriert. Jetzt wollen wir die ersten Inhalte Online stellen und das ohne diesen Comming Soon Quatsch. „Die erste Seite mit WordPress erstellen – Das Impressum“ weiterlesen

WordPress unter Pleskdesk installieren und konfigurieren

Ein Blog ist ein sehr dynamisches Projekt, das auch kein Ende kennt. Und WordPress ist so leicht zu installieren, dass selbst der Dümmste anzunehmende User (DAU) dieses auch kann. Und wer glaubt, selbst dazu zu dumm zu sein, kann sich immer noch einen fertigen Blog unter wordpress.com einrichten und dort sofort mit dem Bloggen loslegen. Und noch bevor wir uns eine lokale Entwicklungsumgebung auf dem eigenen Rechner zulegen, installieren wir uns WordPress schon mal auf unserem Webspace. Bei den Wald und Wiesen Hosting-Anbietern gibt es dafür sogar vorgefertigte Skripte, die das Kopieren der Programmdateien und einrichten des Content Management Systems für uns übernehmen. Ich zeige wieder hier exemplarisch am Beispiel der Verwaltungskonsole Pleskdesk, wie WordPress installiert wird und anschließend auch konfiguriert wird – schließlich wollen wir ja alle sicher surfen. „WordPress unter Pleskdesk installieren und konfigurieren“ weiterlesen

In Pleskdesk Let’s Encrypt einrichten

Wenn schon ein neues Blog-Projekt, dann aber richtig. Bevor wir uns um die Installation des Content Management Systems WordPress kümmern, wollen wir unseren Webspace so anpassen, das wir eine sichere und verschlüsselte Verbindung über HTTPS unseren Lesern quasi aufs Auge drücken. Sie sollen gar nicht erst über das unverschlüsselte Protokoll HTTP unsere Inhalte lesen. Dazu brauchen wir aber ein Zertifikat, mit dem unsere Inhalte verschlüsselt übertragen werden. Im zu der Snowden-Affäre hat sich einiges getan und über Let’s Encrypt bekommen wir auch ein kostenloses SSL-Zertifikat für unsere Domain. Hier zeige ich, wie wir die Zertifizierungsstelle von Let’s Encrypt mit wenigen Handgriffen in die Plesk 12 Verwaltungskonsole einbauen. „In Pleskdesk Let’s Encrypt einrichten“ weiterlesen

WordPress – Seitentypen, Taxonomien und eigene Felder

Meine Produkte von Amazon will ich mit Hilfe eines benutzerdefinierten Seitentypen präsentieren. Um die Navigation den Anwendern zu erleichtern, sollen diese mit der Hilfe von Taxonomien (Kategorien) gefiltert werden können. Und über eigene Filter, will ich die Artikelmerkmale der Produkte pflegen und auch im Template später anzeigen. Das alles kann ich ohne eine Zeile Code zuschreiben nur mit der Hilfe von Plugins bewerkstelligen. Also fangen wir gleich mal mit dem neuen Seitentyp für unsere Produkte an. „WordPress – Seitentypen, Taxonomien und eigene Felder“ weiterlesen

Amazon Simple Admin Plugin

Auf meinem Blog Shitcon.de will ich Lesern auch die Möglichkeit geben, ausgewählte Produkte des Amazon Marktplatzes darüber auch zu kaufen. Also quasi einen Affliate Store aufzubauen. Das mache ich natürlich nicht ganz uneigennützig, da ich von Amazon dafür, sofern darüber auch was gekauft wird, auch eine kleine Provision erhalte. Ich verwende hier das AmazonSimpleAdmin Plugin, welches sich später auch in einen benutzerdefinierten Inhaltstyp integrieren lässt. Ziel ist es damit einen kleinen Produktkatalog aufzubauen. „Amazon Simple Admin Plugin“ weiterlesen