Einrichten der virtuellen Maschinen

Schritte zum Einrichten der virtuellen Maschinen in VirtualBox:

  1. Öffnen Sie VirtualBox und klicken anschließend im Menü auf Datei – Einstellungen. Im Fenster Einstellungen klicken Sie auf Netzwerk. Sollte hier noch kein NatNetwork vorhanden sein, erstellen Sie ein neues über den Button Hinzufügen.
  2. Klicken Sie jetzt rechts auf den Button . Ändern Sie die Netzwerk-CIDR auf 10.0.2.0/24 ab. Speichern Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf den Button OK ab und schließen Sie das Fenster VirtualBox – Einstellungen.
  3. Klicken Sie im Menü auf Datei – Host-only Netzwerk Manager (STRG+H). Sofern hier noch kein Eintrag vorhanden ist, klicken Sie auf den Button Erzeugen. Ändern Sie die Adapter-Eigenschaften auf Adapter manuell konfigurieren mit der IPv4-Adresse 192.168.56.2 und der IPv4-Netzmaske 255.255.255.0 ab. Deaktivieren Sie den DHCP-Server. Klicken sie auf den Button Sichern.
  4. Jetzt können Sie im Oracle VM VirtualBox Manager mit einem Klick auf Hinzufügen die erste virtuelle Maschine anlegen.
  5. Im Feld Name tragen sie CLIENT1 ein. Als Typ wählen Sie Linux und als Version Ubuntu (64-bit) aus. Klicken Sie anschließend auf den Button Erzeugen.
  6. Die Dateigröße der virtuellen Festplatte passen Sie auf 126 GB an und klicken dann wieder auf den Button Erzeugen.
  7. Markieren Sie die neue VM CLIENT1 und klicken Sie anschließend auf den Button Ändern.
  8. Wählen Sie rechts den Eintrag System aus und öffnen Sie den Reiter Prozessor. Ändern Sie die Anzahl der Prozessoren auf 2.
  9. Klicken Sie jetzt auf Anzeige und erhöhen Sie den Grafikspeicher auf 128 MB.
  10. Klicken Sie auf Massenspeicher und binden Sie dort unter Controller: IDE das Installationsimage von Ubuntu 18.04 Desktop ein.
  11. Kontrollieren Sie, ob unter Netzwerk Adapter1 an NAT angeschlossen ist. Schließen Sie das Fenster mit einem Klick auf den Button OK.
  12. Klicken Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf den Button Hinzufügen um die VM INET1 anzulegen.
  13. Geben Sie unter Name INET1 ein. Wählen Sie als Typ Linux und als Version Ubuntu (64-bit). Erhöhen Sie die Speichergröße auf 2048 MB und klicken Sie auf den Button Erzeugen.
  14. Ändern Sie die Dateigröße auf 80 GB und klicken Sie wieder auf den Button Erzeugen.
  15. Markieren Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf der rechten Seite INET1 und klicken Sie auf den Button Ändern.
  16. Klicken Sie auf der rechten Seite auf den Eintrag Massenspeicher und binden Sie unter Controller: IDE das Installationsimage von Ubuntu 18.04 Server ein. Klicken Sie anschließend auf den Button OK.
  17. Klicken Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf den Button Hinzufügen um die VM EDGE1 anzulegen.
  18. Geben Sie unter Name EDGE1 ein. Wählen Sie als Typ Linux und als Version Linux 2.6 / 3.x / 4.x (64-bit). Ändern Sie die Speichergröße auf 512 MB, wählen Sie unter Platte keine Festplatte aus und klicken Sie auf den Button Erzeugen.
  19. Markieren Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf der rechten Seite EDGE1 und klicken Sie auf den Button Ändern.
  20. Klicken Sie links auf Netzwerk und ändern Sie im Reiter Adapter 1 die Einstellung „Angeschlossen an:“ auf Host-only Adapter.
  21. Öffnen Sie den Reiter Adapter 2 und aktivieren Sie diesen. Ändern Sie die Einstellung auf anschlossen an NAT. Klicken Sie danach auf den Button OK.
  22. Klicken Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf den Button Hinzufügen um die VM APP1 anzulegen.
  23. Geben Sie unter Name APP1 ein. Wählen Sie als Typ Linux und als Version Ubuntu (64-bit). Erhöhen Sie die Speichergröße auf 2048 MB und klicken Sie auf den Button Erzeugen.
  24. Ändern Sie die Dateigröße auf 126 GB und klicken Sie wieder auf den Button Erzeugen.
  25. Markieren Sie im Oracle VM VirtualBox Manager auf der rechten Seite APP1 und klicken Sie auf den Button Ändern.
  26. Klicken Sie auf Massenspeicher und binden Sie dort unter Controller: IDE das Installationsimage von Ubuntu 18.04 Server ein.
  27. Klicken Sie links auf Netzwerk und ändern Sie im Reiter Adapter 1 die Einstellung „Angeschlossen an:“ auf Host-only Adapter.
  28. Klicken sie zum Abschluss auf OK.

Damit ist das Einrichten der Virtuellen Maschinen abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.