Windows 10 – Programme im Autostart

Fast hätte ich es vergessen, wenn da nicht Norman von der cmo gewesen wäre. Auf seinem Blog hat er eine kurze Anleitung zum Thema Programme im Autostart veröffentlicht. Persönlich war ich nie ein wirklicher Freund des Autostarts und seines Kumpel Run in der Registry. Angreifer haben diesen zu oft dafür verwendet, dem Anwender Schadsoftware unter zu jubeln und dann ihr Unwesen auf diesen kompromittierten System zu treiben. Wer verantwortungsvoll damit umgeht, kann sich aber zugegebener Maßen den Start in den Tag vereinfachen.

Wer meine Anleitung zum Windows Explorer kennt, hat für den Einstieg schon das richtige Handwerkszeug parat. Eigentlich müssen im Explorer nur 3 Hacken gesetzt werden, damit der Ordner für den Autostart sichtbar wird:

2016-09-09-11_01_20-windows10-exlorer

In der Ribbon-Leiste unter Ansicht sollten Dateinamenserweiterungen und Ausgeblendete Elemente standardmäßig aktiviert sein und unter Optionen Ansicht Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) deaktiviert sein. Damit spare ich das des Auführen-Fensters mit Windows-Taste + R und der Eingabe des Shell-Befehls

2016-09-09-11_05_34-starten

Jetzt muss ich nur noch wissen, wo der Autostart-Ordner in Windows 10 versteckt ist. Microsoft hat mit Windows 8 schon das Startmenü aus dem Benutzerprofil herausgenommen und in den Ordner ProgramData verschoben. Also navigieren wir im Explorer zu folgenden Pfad:

C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme\Autostart

2016-09-09-11_06_39-programme

Rechte Maustaste Neu bringt an dieser Stelle nur den Eintrag Ordner im Kontext Menü. Kein Problem – Im übergeordneten Ordner Programme finden wir die Verknüpfungen zu allen installierten Programmen und können diese dort kopieren und dann in den Ordner Autostart einfügen.

Wenn ich es an dieser Stelle etwas übertreibe, wird der Systemstart massiv ausgebremst. Daran hat sich seit NT 4.0 bzw. Windows 95 nichts geändert. Wer also weiterhin einen flotten Start des Rechners haben will, sollte hiervon absehen und den Autostart so lassen wie er ist. Ein Blick in diesen Ordner kann aber nie schaden. Vielleicht hat sich hier ja ein böser Geselle eingenistet, den man dann mit einem beherzten Löschen den Spaß verdirbt.

2 Gedanken zu „Windows 10 – Programme im Autostart“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.