Windows 7® – Zugriff auf NAS einrichten

Der eine oder andere wird es schon bemerkt haben, Windows 7 hat auch die eine oder andere Kinderkrankheit, die noch beseitigt oder durch Nachbesserung der Systemeinstellungen geändert werden muss. Und nicht jedes Unternehmen setzt einen Microsoft Dateiserver ein, um die Daten der Anwender vor zu halten. Für die meisten kleinen Unternehmen lohnt sich darüber hinaus der Einsatz eines Dateiservers nicht. Preisgünstigere Alternativen stehen zu Hauf zur Verfügung. Wer aber nun in seinem Netzwerk eine NAS (Network Access Storage), also eine Festplatte die über das Netzwerk angesprochen wird, einsetzt, wird ziemlich schnell bemerken, das Windows 7 den Zugriff versagt. Auch die Eingabe von Benutzername und Passwort wird nicht akzeptiert und das rote Kreuz an der Verknüpfung im Explorer signalisiert nichts Gutes: „Zugriff nicht erlaubt!“

Kleine Ursache – Große Wirkung

Dem Problem liegt eine geänderte lokale Sicherheitseinstellung von Windows 7 zu Grunde. Betrachtet man dies unter dem Gesichtspunkt eines reinen Microsoft basierenden Netzwerkes, macht diese Einstellung durchaus Sinn und ist aus Sicherheitsgesichtspunkten auch richtig. Aber gerade in Peer-to-Peer Netzwerklösungen, den Arbeitsgruppen, kommen auch Produkte zum Einsatz die Unix basierend sind. Und auf einer IcyBox NAS 902, wie bei mir im Einsatz, verrichtet nun mal so ein SMB-Server seine Dienste. Um aber nun wieder mit einem Windows 7 Rechner auf eine IcyBox oder andere NAS zugreifen zu können ist eine Anpassung der Lokalen Sicherheitsrichtlinie nötig.

Aufrufen des Verwaltungssnapins „Lokale Sicherheitsrichtlinie“

Dazu klicken Sie auf Start und geben unter „Programme/Dateien durchsuchen“ „secpol.msc“ ein

Finden der richtigen Einstellungen

Navigieren Sie in der Verwaltungskonsole nach „Sicherheitseinstellungen/Lokale Richtlinien/Sicherheitsoptionen und suchen Sie dort nach dem Unterpunkt „Netzwerksicherheit: LAN Manager-Authentifizierungsebene“. Sie müssen jetzt diesen Schlüssel auf den Wert „LM- und NTLM-Antworten senden (NTLMv2-Sitzungssicherheit verwenden, wenn ausgehandelt)“ ändern.

Aktivieren der Einstellung

Schließen Sie alle geöffneten Fenster und starten Sie einmal den Rechner neu durch. Sofern Ihr lokales Benutzerkonto, die Arbeitsgruppenbezeichnung und das Passwort die gleichen sind wie auf Ihrer NAS hinterlegt, können Sie wieder ungehindert auf Ihre Daten zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.