Windows Server 2016 Essentials – Benutzerkonten hinzufügen & Computer verbinden

Der Client ist fertig installiert. Jetzt können wir diesen mit unserer Active Directory Domäne contoso.local verbinden. Mit dem Windows Server 2016 muss ich jetzt kein ausgesprochener Windows Experte mehr sein, um diesen Vorgang durchzuführen. Mit Hilfe der vorhandenen Assistenten und ein wenig gewusst wie, gelingt diese Aufgabe auch einem völligen Laien auf Anhieb. Sie oder er muss eigentlich nur lesen können.

Benutzerkonten hinzufügen

Bevor wir unseren Arbeitsplatzrechner mit der Domäne verbinden, müssen wir am Server für den oder die Benutzer ein Benutzerkonto hinzufügen. Dazu melden wir uns am Windows Server 2016 Essentials an, öffnen das Dashboard und klicken auf der Startseite unter Erste Schritte, Setup auf den Einrichtungspunkt Benutzerkonten hinzufügen.

In der rechten Spalte des Setup-Assistenten klicken wir auf den Link „Klicken Sie hier, um Benutzerkonten hinzuzufügen.

Im Einrichtungsassistenten Benutzerkonto hinzufügen füllen wir im ersten Schritt die Felder Vorname und Nachname aus. Daraus wird dann der Benutzername automatisch angelegt. Dieser kann bei Bedarf auch abgeändert werden. Anschließend vergeben wir für den Benutzer ein sicheres Kennwort aus Buchstaben mit Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen, z.B. P@ssw0rd, das mindestens 7 Zeichen lang ist. Haben alle Kontrollpunkte einen grünen Hacken, wählen wir als Zugriffsebene Standardbenutzer aus und klicken auf Weiter.

Im Schritt Zugriff auf freigegebenen Ordner für das Benutzerkonto auswählen vergeben wir für den Standardordner Firma dem User die Zugriffsebene Lesen, Schreiben und klicken auf Weiter.

Im Schritt „Zugriff überall“ für dieses Benutzerkonto aktivieren, wählen wir die Optionen Virtuelles privates Netzwerk (VPN) zulassen und Remotedesktopzugriff und Zugriff auf Webdiensteanwendungen zulassen aus. Unter den Webdiensteanwendungen wählen wir die Optionen Freigegebene Ordner, Computer und Links auf der Startseite aus. Da unser neuer Benutzer kein Administrator ist, benötigt er keinen Zugriff auf das Serverdashboard. Danach können wir auf den Button Konto erstellen klicken.

Zum Schluss erhalten wir noch den Hinweis Das neue Konto wurde erfolgreich hinzugefügt mit dem Link http://<Servername>/connect. Das ist der Link, den wir später am Arbeitsplatzrechner des Anwenders benötigen werden, um diesen in die Domäne zu integrieren. Jetzt können wir auf Schließen klicken.

Um die Aufgabe Computer verbinden abzuschließen, klicken wir rechts auf den Link Wie werden Computer mit dem Server verbunden?, aktiveren im anschließenden Fenster die Option Diesen Hinweis nicht mehr anzeigen und klicken auf OK. Anschließend öffnet sich der Browser Edge mit dem entsprechenden Technet-Artikel.

Computer verbinden

Jetzt können wir zum Computer des Benutzers gehen (Turnschuhadministration) und uns dort mit dem lokalen Konto anmelden, welches wir bei der Installation von Windows 10 Enterprise eingerichtet haben.

Um den Client mit der Domäne zu verbinden verwenden wir den guten alten Internet Explorer (wohl auch ein Grund, warum Microsoft diesen immer noch mit Windows 10 installiert.) Wir geben also einfach in der Cortana Suchleiste inter ein und wählen aus der Trefferliste Internet Explorer aus.

Für die erste Verwendung müssen wir für den Internet Explorer 11 die Sicherheitsrichtlinie festlegen. Dazu wählen wir die Option Empfohlene Sicherheits- und Kompatibilitätseinstellungen verwenden aus und klicken auf OK.

In der Adresszeile geben wir den Link aus der Benutzerkonteneinrichtung ein, http://<Servername>/connect, unter drücken die Entertaste.

Im Fenster im Computer mit dem Server verbinden klicken wir auf den Link Software für Windows herunterladen.

Im Download-Dialogfenster klicken wir auf Ausführen (Bei 153 Kilobyte macht speichern keinen Sinn!).

Den Hinweis der Benutzerkontensteuerung bestätigen wir mit einem Klick auf Ja.

Wir bestätigen die Lizenzbedingungen und klicken auf Weiter.

Im Schritt Neuen Netzwerkbenutzernamen und Kennwort eingeben des Konfiguration-Assistent für Windows Server Essentials-Connector geben wir in die Felder den Benutzernamen und das Kennwort aus dem Schritt Benutzer hinzufügen ein und klicken auf Weiter.

Im Schritt Computer neu starten klicken wir auf Neu starten.

Nach dem Neustart wählen wir im Schritt Computer einrichten die Option Den Computer für einrichten aus und klicken auf Weiter.

Im Schritt Computerbeschreibung prüfen und bei Bedarf ändern hinterlegen wir eine aussagekräftige und kurze Computerbeschreibung und klicken auf Weiter.

Im Schritt Den Computer für eine Sicherung reaktivieren wählen wir im TestLab die Option Nein, den Computer nur sichern, wenn er eingeschaltet ist. Im produktiven Betrieb würden wir die Option Ja, den Computer für eine Sicherung aus dem Energiesparmodus bzw. Ruhestand reaktivieren wählen. Anschließend auf Weiter klicken.

Der Computer ist nun mit dem Server verbunden und wir können auf Fertig stellen klicken um uns das erste Mal mit dem neuen Benutzerkonto anzumelden.

Im Startfenster geben wir den Benutzernamen und das Passwort ein. Darunter sehen wir den Hinweis Anmelden an: CONTOSO.

Auf dem Desktop befindet sich jetzt schon die Verknüpfung zu den freigegebenen Ordnern. Damit ist die Einrichtung des Computers für den Zugriff auf die Active Directory Domäne abgeschlossen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.