Wochenrückblick KW 8

Unten singt grölt das Kellerkind CMS-Doc und nervt gewaltig. Aber so ist das mit der Verwandtschaft, Freunde kann man sich aussuchen, Verwandte leider nicht. Egal heute war ich ordentlich auslüften. Die Ergebnisse meiner kleiner Fotosafari gibt es am Ende als kleine Galerie. Aber komme ich mal zum Wesentlichen – es geht leider sehr schleppend voran und viel Zeit zum Bloggen hatte ich leider auch nicht. Trotzdem gibt es einiges zu berichten.

Früchte am Busch
Früchte am Busch

Hysterie Krypto-Trojaner

Die letzte Woche stand voll im Zeichen des Krypto-Trojaners. Okay das Ding lässt mich bis auf eine Sache völlig kalt. Ein wenig besorgt war ich schon, dass die Urheber meinen Blog kapern. Ich habe mich dann am Mittwoch spontan dazu entschieden eine Vollsicherung dieser Seite durchzuführen. So ganz traue ich meiner WordPress Installation und Konfiguration nicht über den Weg. Ich halte mein WordPress auf dem aktuellen Stand und Updates werden so schnell wie möglich eingespielt, aber man kann ja nie Wissen, welche Lücken im System sind und ob Angreifer diese auch schon ausnutzen können. Also Safty first und den ganzen Rotz inklusive SQL-Datenbank lokal abgelegt. Da ist es fürs erste sicher.

Home Server

Vor zwei Wochen haben ich schon meinen Home Server mit Ubuntu betankt. Seit ruht hier still der See. Viel weiter bin ich noch nicht gekommen. Diesen Samstag habe ich es dann endlich geschafft, mein Datengrab (ich habe die Freigabe tatsächlich so genannt!) einzurichten. Im Klartext habe ich den Samba-Server rudimentär konfiguriert und drei Freigaben eingerichtet. Eine für meine Dateien, eine für meine Bilder und eine für die Videos. Seit Samstag kopiere ich auch so Stück für Stück, oder besser DVD für DVD die Bilder wieder zurück auf den Server. Bei den Daten will ich die Gelegenheit gleich nutzen und ordentlich im Datengrab aufräumen.

Zum Schreiben der Dokumentationen bin ich hier noch nicht gekommen. Beim Einrichten habe ich reflexartig alle Schritte per Screenshot festgehalten und im Datengrab abgelegt. Das ganze dann mit Texten Blondinen sicher zu beschreiben, ist mir noch nicht gelungen. Das wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis ich damit meinen Blog füttern kann.

Blog-Template

Ganz nebenbei muss ich auch noch das Template für diese Seite endlich fertig kriegen. Hier sind noch ein paar richtige böse Käfer versteckt, die es zu erschlagen gilt. Für die Bilder und Bildergalerien habe ich ein neues Plugin Simple Lightbox installiert. Da ich eh alle Beiträge nochmal überarbeiten muss und alle Tabellen eliminieren muss, die sich noch irgendwo befinden, kann ich bei der Gelegenheit auch die Grafiken und Bilder anfassen.

So jetzt geht es aber zum Feierabendbier. Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche. Die Bilder habe ich heute in Neustadt an der Weinstraße aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.