Wochenrückblick KW50

Zwölfmal werden wir noch wach, heißer – dann gibt es wieder Drama unterm Weihnachtsbaum. Und wenn die Feuerwehr nicht zum Löschen von Zimmerbränden ausrückt, werden allzu experimentierfreudige Pärchen aus ihren Fifty Shades of Gray Situationen befreit. Wäre Papi mal nicht in den Baumarkt gefahren um Mammi mit ausgefallen Utensilien fürs Schlafzimmer zu beglücken. Ich halte es eher mit Al.

Hier mein surrealistischer Wochenrückblick

Highlight der Woche

XMAS-Logo-wideWie wird ein Gewinnspiel zum Highlight der Woche? Ali hat mich definitiv nicht bestochen. Es sind auch keine illegalen Schmiergelder für diese Promotion geflossen. Es ist der Hauptpreis den es zu gewinnen gibt. 12 Monate Unicorn2, die Schnittstelle für JTL-Wawi die Rakuten, Hitmeister, All-in-one und viele andere Marktplätze voll… – ups, ich glaube ich verrate gerade zu viel. Also etwas anstrengen müsst Ihr euch schon noch. Wer also 12 Monate für Lau Unicorn2 testen will einfach das folgende Bild anklicken, Name und Email-Adresse im Formular eintragen und die darauf folgende Frage hoffentlich richtig beantworten. Ich wünsche schon jetzt viel Glück. Ich habe mich schon mal für den Trostpreis beworben. Nein es ist nicht Monika.

Ebakery Unicorn Gewinnspiel
Ebakery Unicorn Gewinnspiel

Aufreger der Woche

Einen wirklichen Aufreger gibt es nicht – nicht ganz. Es wird mir nicht ersichtlich wie man einer Frau aus Neufünfland so eine mediale Bühne bereiten kann. Ich frage mich hier wer hier eigentlich weniger Hirn hat. Diejenigen die über diese Person schreiben, oder die Person die etwas mehr als ein Jahrzehnt im Untergrund gelebt hat und der Prozess gemacht wird. Aber bitte verurteilt die Dame nicht wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Die Möchtegernterroristen aus Zwicke sind nichts anderes als Mörder und Räuber ohne politischen Hintergrund.

Eichhörnchen am Zaun
Eichhörnchen am Zaun

Was gab es sonst noch?

Alle Jahre wieder – der immer gleiche Wahnsinn. Die letzten 6 Wochen sind immer die Zeit des Konsumrausch und alle wollen mitmachen. Die einen wollen uns das andrehen, was wir eigentlich gar nicht brauchen und die anderen suchen nach dem Mist als ultimatives Geschenk. Irgendwie komme ich mir gerade in dieser Zeit völlig fehl am Platz vor. Was soll das ganze Theater.

Also schaue ich dem ganzen Treiben entspannt zu (Ich muss ja nicht mitmachen!) und freue mich schon auf die Tage nach dem lauten Geknalle zum Jahreswechsel. Noch so ein Unfug der nur die Produzenten von Schwarzpulver die Taschen füllt. Bummmm – und schon wieder ist ein Euro weg.

Auf der anderen Seite ist so eine festliche Beleuchtung wie auf dem Heidelberger Schlossweihnachtsmarkt doch schön anzusehen – wenn nicht die globale Klimaerwärmung wäre und ohne Schnee nicht so wirklich weihnachtliche Stimmung aufkommen mag.

Heidelberger Weihnachtsmarkt am Schloss bei Nacht
Heidelberger Weihnachtsmarkt am Schloss bei Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.