Tag 16 – Etwas Statistik

Jeden Abend um 19 Uhr laufen bei mir die Nachrichten im ZDF. Und seit 2 Wochen kennen diese nur ein Thema. Zum Ritual ist es geworden, das die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins University veröffentlicht werden. Und jedes Mal, frage ich mich, ob hier nicht ein falscher Eindruck erweckt wird.

Weiterlesen… „Tag 16 – Etwas Statistik“

Tag 13 – Unglückszahl?

Ein Unglück kommt selten allein. Glücklich sind die, die ohne Infektion mit dem Coronavirus aus Ischgl zurückgekehrt sind. Unglücklich jene, die sich mit Symptomen wie Husten, Fieber und Kopfschmerzen in Krankenhaus quälen. Wohl denen, die nur leichte Symptome zeigen. Das sind die Schicksale dieser Pandemie.

Weiterlesen… „Tag 13 – Unglückszahl?“

Tag 12 – Ernüchterung

Irgendwann kommt die Ernüchterung. Und angesichts des Umstandes, dass ein Ende der Pandemie in gefühlt einer Ewigkeit zu erwarten ist, fügt man sich in sein Schicksal. Man richtet sich in der Situation wo gut es geht ein und versucht dem Ganzen auch etwas Positives abzugewinnen.

Weiterlesen… „Tag 12 – Ernüchterung“

Tag 11 – Unverhofft kommt oft.

In der Krise rücken die Menschen wieder zusammen. Auch, wenn gerade Distanz angesagt ist. Und so verwundert es mich nicht, wenn alter Streit vergessen ist und man versucht wieder aufeinander zuzugehen. Wenn auch mit Sicherheitsabstand von 2 Metern bitte.

Weiterlesen… „Tag 11 – Unverhofft kommt oft.“

Tag 9 – Das Ende der Spaßgesellschaft?

Bereits Ende Februar soll eine Gastronomie-Mitarbeiterin in Ischgl positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden sein. So vermeldet es heute Spiegel-Online. Es würde mich nicht wundern, wenn persönlicher Profit über der Gesundheit der Allgemeinheit stehen würde. Wer fährt schon nach Ischgl?

Weiterlesen… „Tag 9 – Das Ende der Spaßgesellschaft?“