Schauenburg – Strahlenburg Runde von Schriesheim Bahnhof

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Den Entwurf in meinem kleinen Touren-Büchlein kann ich wohl getrost ausradieren. Durch die Pandemie ist Altpapier zur Mangelware geworden.

Den Windows 11 Schock aus der vergangenen Woche musste ich erst einmal verdauen. Der neue Desktop kommt zwar erfreulicherweise wunderbar aufgeräumt daher. Warum mein Windows jetzt fast 5 GB Arbeitsspeicher im Leerlauf frisst, verstehe ich nicht wirklich. Dass ich mich auf die Seiten der Computerbild deswegen verirre, verstehe noch viel weniger. Unterm Strich wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich meinem Netbook einen weiteren 8 GB-Riegel spendiere. Anders werde ich Microsofts Hunger nach Arbeitsspeicher nicht stillen können.

Ausgangspunkt:Schriesheim OEG-Bahnhof
Höhenunterschied:➚ 390 m ➘ 390 m
Anforderungenschwer
Einkehr:Kaffeehaus Schriesheim
Dauer:ca. 3,5 Stunden
Länge:12,5 Kilometer

Download 2021-10-24_536141035_Schauenburg – Strahlenburg Runde von Schriesheim Bahnhof.gpx

Eigentlich bin ich losgelaufen, um die prächtigen Farben des Herbsts mit meiner Kamera einzufangen. Vor genau 2 Jahren bin ich die Tour vom Schriesheimer OEG-Bahnhof zurück nach Heidelberg gelaufen. Diesmal hatte ich mich für die Runde über die Schauenburg und Strahlenburg entschieden. Der Vorschlag dazu kam aus den Komoot-Tipps für das vierte Oktoberwochenende. Und da mir nur der Sonntagnachmittag zur Verfügung stand, wollte ich keine große Anreise haben. Meine Spiegelreflexkamera kann ich in Zukunft getrost zu Hause lassen. Mit der kleinen handlichen Canon Powershot G7 kann man ansehnliche Bilder machen.

Sobald die Sonne am Horizont verschwindet, wird es unter freiem Himmel schon ziemlich frisch. Taktisch unklug ist es daher, sich trotz vollständiger Impfung in den Biergarten zu setzen, um eine kleine und verdiente Stärkung in Form eines Schweizer Burgers zu sich zu nehmen. Auf der nächsten Tour werde ich mir gesichert ein warmes Plätzchen in der Innengastronomie suchen. Es dauerte jedenfalls eine Weile, bis ich wieder Leben in den Fingerspitzen fühlte. Meinen Drahtesel werde ich bis ins Frühjahr mehr oder weniger einmotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.