Ziegelhausen – Eichelberg – Birkenau (E1)

Diesmal habe ich meinen Drahtesel im Keller gelassen. Auf Schusters Rappen ging es immer dem grünen „X“ folgend Richtung Norden.

So ganz traute ich dem Wetterbericht für den Ostersonntag nicht. Der strahlend blaue Himmel lud trotz lausiger Temperaturen dazu ein, den Tag an der frischen Luft zu verbringen. Am Vorabend hatte ich schon meine Wanderführer gewälzt. Letztlich entschied ich mich, dem europäischen Fernwanderweg zwischen Birken und Ziegelhausen zu folgen. Nur an diesem Sonntag in umgekehrter Richtung.

Am Sonntagmorgen musste dann alles ziemlich schnell gehen. Fotoausrüstung und Verpflegung für den Tag in den Rucksack und mit schnellen Schritten ging es zum Bahnhof. In der Eile vergaß ich in meine Spiegelreflexkamera noch schnell eine Speicherkarte zu stecken. Nur gut, dass ich immer mit zwei Kameras unterwegs bin und bei den Utensilien für diese sich auch eine Ersatzkarte befand.

Die Routenführung ist schnell beschrieben. Vom S-Bahnhof Heidelberg Schlierbach/Ziegelhausen folgt man immer der grünen „X“ Markierung. Nach ungefähr 25 Kilometern und einigen Anstiegen erreicht man Birkenau im Weschnitztal. Höchster Punkt ist der Schriesheimer Kopf mit dem Teltschikturm. Corona bedingt habe ich mir den Aufstieg gespart.

Das Highlight der Wanderung war, dass ich unterwegs erstaunlich wenig Menschen anzutreffen waren. Insofern hatte man hier tatsächlich seine Ruhe und es gab genügend Sitzmöglichkeiten für eine Rast. Und wenn die Gastronomie nicht aus bekannten Gründen ihre Pforten geschlossen hat, dann gibt es unterwegs auch genügend Möglichkeiten für eine Einkehr. Mir blieb leider nichts anderes übrig, als meine Verpflegung mitzuschleppen.

Auch wenn meine Oberschenkel am Ostermontag noch ordentlich brannten, hat sich die Tour gelohnt. Nur die letzten Bilder der Tour sind etwas misslungen, da ich den Weißabgleich an der Kamera unbemerkt verstellte. Ich wunderte mich schon über den Blaustich des Monitors. Die Bilder konnte ich mit der Hilfe von Gimp in einen einigermaßen brauchbaren Zustand bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.