Ubuntu Server 20.04 LTS – Statische IP-Adresse konfigurieren

Seit Ubuntu Server 17.10 kommt das von Canonical entwickelte Netplan zum Einsatz. Netzplan stellt hier ein quasi Backend für die unterstützten Dienste systemd-networkd und NetworkManager dar. Die Konfiguration wird in Dateien mit dem YAML-Format gespeichert und von Netplan ausgelesen.

Schritte zum Einrichten der statischen IP-Adresse

  1. MIt den folgenden Kommandos wechseln wir in das Verzeichnis /etc/netplan und ermitteln den Dateinamen der Konfigurationsdatei, z.B. 00-installer-config.yaml.
cd /etc
cd netplan
cd dir
  1. Mit dem folgenden Befehl öffnen wir die Datei zum Bearbeiten.
sudo nano 00-installer-config.yaml
  1. Anschließend kann die Datei nach dem unten stehenden Listing abgeändert werden. Die Werte können hier natürlich abweichen. Danach wird die Datei mit der Tastenkombination STRG+O gespeichert und mit STRG+X geschlossen.
network:
  ethernets:enp0s3:
    addresses: [10.0.2.50/24]
    gateway4: 10.0.2.1
    nameservers:
      addresses: [10.0.2.1, 8.8.8.8]
  version: 2

Mit sudo netplan apply übernehmen wir die Änderungen. Mit nslookup google.de prüfen wir die DNS-Namensauflösung und mit ip a lassen wir uns die neue IP-Adresse anzeigen.

sudo netplan apply
nslookup google.de
ip a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.