Fürth im Odenwald – Burg Lindenfels – Weinheim

Der kleine Quickie ist definitiv nichts für Weicheier. Die ersten Kilometer geht es auf einer Bundesstraße nur bergauf und zurück geht es über eine abenteuerliche Abfahrt. Dafür kann man sich auf Burg Lindenfels mit einem Radler belohnen.

Der Wetterbericht für den Sonntag ließ keine Freude aufkommen. Wieder einmal verhagelte ein Höhentief meine Pläne für das Wochenende. Also zog ich meine Tour kurzerhand um einen Tag vor. Ohne große Planung ging es mit der Bahn bis nach Fürth im Odenwald. Ziel war die Burg Lindenfels. Danach sollte es durch das Weschnitztal zurück nach Weinheim. Eine kleine Tour von rund 30 Kilometern.

Ausgangspunkt:Fürth im Odenwald
Höhenunterschied:➚ 250m ➘ 290 m
Anforderungenmittel
Einkehr:Infopunkt, Kiosk Burg Lindenfels
Dauer:ca. 2 Stunden
Länge:30,3 km

Download 2021-07-03_409010562_Fürth im Odenwald – Lindenfels – Weinheim.gpx

Die Quälerei hoch nach Lindenfels hat sich diesmal sogar doppelt gelohnt. Der neue Infopunkt, in dem sich auch ein kleiner Kiosk befindet, lädt zum Verweilen ein. Nach rund 5 schweißtreibenden Kilometern schmeckt ein kühles Radler doppelt gut. Nach der Pause und der obligatorischen Besichtigung der Ruine stürzte ich mich die Steile Abfahrt nach Ellenbach herunter. Gute Bremsen sind hier von Vorteil. Über Fürth ging es dann wieder zurück durch das Weschnitztal nach Weinheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.