Von Plankschd nach Prag – Etappe 2

Die ersten schweren Anstiege standen an und trotzdem wollte ich Kilometer machen. Noch war die Welt in Ordnung. Obwohl der Himmel am Morgen stark bewölkt war, regnete es nicht.

Nur gut das gegenüber vom Hotel im Bahnhof Mosbach-Neckarelz es einen Bäcker gab. Das Zimmer in der Hotel-Gasthof-Destille-Eisenbahn war okay. Es fehlte nur das Frühstück. Dieses musste ich mir am Bahnhof schräg gegenüber erst organisieren, bevor ich mich auf die zweite Etappe machte. Bis Heilbronn lagen nicht ganz 40 Kilometer entlang des Neckars vor mir, die ich noch vor dem Mittag hinter mich bringen wollte.

Ausgangspunkt:Mosbach-Neckarelz
Höhenunterschied:➚ 1090 m ➘ 970 m
Anforderungenschwer
Einkehr:qubixx – StadtMitteHotel
Dauer:ca. 9 Stunden
Länge:96,1 Kilometer

Download 2022-05-01_755700284_Plankschd nach Prag – Etappe 2.gpx

Es sind schon einige Wochen, bzw. Monate, vergangen, seit ich diese Zeilen anfing zu schreiben. Das soll keine Ausrede sein, warum ich mich erst jetzt wieder über meinen Blog hermache. Das Leben ist manchmal wie eine mehrtägige Radtour. Nichts läuft nach Plan. Auf der zweiten Etappen war die Welt jedenfalls noch in Ordnung. Kurz vor Heilbronn kam dann sogar noch die Sonne zwischen den Wolken heraus.

Ab Heilbronn fing die Kletterei so richtig an. Wobei der Anstieg nach Weinsberg nicht im Vergleich zu dem war, was mich noch erwartete. Schon von Weitem kann man Waldenburg erkennen und dort sollte es an diesem Tag noch drüber hinweggehen. Die letzten 500 Meter bei 14 % Steigung habe dann selbst ich geschoben. Die letzten Rampen vor Schwäbisch Hall konnte ich im Wiegetritt nehmen. Nach 96 Kilometern war dort dann auch Schluss für den Tag, den ich beim Italiener mit einer Pizza ausklingen ließ.

Ein Gedanke zu “Von Plankschd nach Prag – Etappe 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.